Zerbst l Das Wetter spielte am Sonntag allen in die Karten. Bei herrlichem Sonnenschein tummelten sich viele Gäste auf dem Gelände der Begegnungsstätte am Zerbster Energiepark. Vor allem die Kinder kamen voll auf ihre Kosten. Nicht nur, weil jedes Kind Dank VIP-Kinderausweis kostenlos essen, trinken und naschen durfte. Auch zahlreiche Attraktionen warteten auf die kleinen Entdecker.

Feuerwehr sorgt für Action

Unter anderem präsentierte sich die Freiwillige Feuerwehr Deetz und stellte ihre Arbeit vor. Dazu konnten die Kinder auch mit den Feuerwehrautos fahren und mit dem Schlauch spritzen. Ebenso gut kamen die Kremserfahrten mit dem Traktor und die Rundflüge über das Gelände an. Spielparcours, Hüpfeburgen sowie Mal- und Bastelstraßen sorgten für glänzende Augen. Die DRK-Hundestaffel stellte sich und ihre Vierbeiner ebenso vor.

Viele Stände wurden von Maßnahmeteilnehmern des VHS-Bildungswerkes Zerbst betreut, wie zum Beispiel der Grillstand oder der Spielparcours. Auch Schüler des Gymnasiums Francisceum, konkret die Schülerfirma, beteiligten sich. Sie kümmerten sich um den Getränkestand.

Bilder

Rustikaler Golfplatz

„Wir sind zufrieden und freuen uns, dass wir mit dem Kindertag und dem Tag der offenen Tür so viele Leute erreichen konnten“, so Chris Döhring, Vorstand der Getec Green Energy, die den Energiepark betreibt. Auch weitere Pläne für die Begegnungsstätte, die es nun seit knapp einem Jahr gibt, verriet er. „Wir wollen uns hier natürlich weiter entwickeln und Angebote für die Zerbster schaffen“, sagte Döhring. So soll auf einer Freifläche ein Golfplatz entstehen. „Aber nicht so ein Golfplatz, wie man sich das jetzt vielleicht vorstellt. Es soll hier ‚rustikales‘ Golf gespielt werden können. Mit Knüppeln und gern auch in Gummistiefeln. Es geht dabei vor allem um den Spaß“, sagte er zu einem Vorhaben. Desweiteren könne er sich vorstellen, eine Eisbahn auf dem Gelände zu errichten. „Dazu braucht es ja nur eine zwei bis drei Zentimeter tiefe, relativ große Wasserfläche. Bei zwei Grad unter Null friert das ja schnell“, erklärte er die Pläne. Zu einer Umsetzung der Vorhaben könne es schon schnell kommen. „Gerade den Golfplatz wollen wir bald umsetzen“, sagte der Getec-Vorstand weiter. Die Begegnungsstätte könne jeder Zerbster nutzen, um sich zum Thema erneuerbare Energien zu informieren. Oft sind auch Schul- oder Kindergartengruppen vor Ort.

Übrigens: Auch zu einer spontanen Spendenaktion kam es am Sonntag. Die Akteure des Familienfestes kegelten an der neuen Kegelbahn um Bares. Jeder umgeworfene Kegel stand für einen Euro. So konnten sich der Nachwuchs der Deetzer Feuerwehr und die DRK-Hundestaffel über je 50 Euro freuen.