Nutha l Laura aus Wahlitz und Laura aus Prödel waren eifrige Heubastler im Nuthaer Kornmuseum. Dass Heu nicht nur Futter für die Tiere ist, sondern auch prima Bastelmaterial wurde unter Beweis gestellt. Zum zweiten Mal war dazu Diana Jungmann aus Prödel in der Aktivwerkstatt zu Gast, um die Teilnehmer anzuleiten. Seit etwa zehn Jahren bastele sie mit Heu, erzählte sie. Angefangen habe es mit dem Erntekronenbinden in Prödel. „Bei Naturmaterial bin ich dann geblieben“, so Diana Jungmann. Das Heubasteln ist das Hobby der Krankenschwester. Eine gute Möglichkeit nach der Arbeit auf der Intensivstation abzuschalten.

In Form bringen

Jede Saison wird das heimische Gehöft entsprechend dekoriert. Es ist gar nicht so schwer, das Heu in Form zu bringen, merkten die Teilnehmer. Mit Draht erhalten die Formen ihre Festigkeit. Hund, Katze, Maus oder ein großes Dekoherz sowie Heuvasen entstanden diesmal in Nutha.