Deetz l Mit 50.000 Euro unterstützt Lotto-Toto das Projekt Ausbau des Jugendzentrums Haus III des Deetzer Jugendbauernhofes. Der Bescheid über die Mittel war quasi ein Weihnachtsgeschenk gewesen, denn der Aufsichtsrat der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt hatte der Vergabe von 1,17 Millionen Euro Lotteriefördermittel an 31 gemeinnützige Organisationen bei seiner letzten Sitzung im vergangenen Jahr zugestimmt.

83 Betten

Lotto-Unterstützung hatte es schon für den ersten Bauabschnitt gegeben. 2017 konnten Dachfenster in dem Nebengebäude eingebaut werden, und eine Dämmung erfolgte. Da 2018 noch keine weiteren Mittel zur Verfügung standen, pausierte der Ausbau. Nun kann es endlich weitergehen. Unterm Dach werden Räumlichkeiten geschaffen, die in der kalten Jahreszeit nutzbar sind. Ein großer und ein kleinerer Raum entstehen für die Kinder und Jugendlichen, die ihre Zeit auf dem Bauernhof verbringen. Aber auch für Chöre, Sportgruppen und Vereine findet sich dann genug Platz, auch in größeren Gruppen wetterunabhängig unterzukommen. „Dann muss sich kein Chor mehr in den kleinen Seminarraum quetschen“, so der Leiter des Jugendbauernhofes, Ulrich Weimeister. Er erhofft sich eine höhere Auslastung über die Wintermonate. Was nützt es 83 Betten anzubieten, wenn es sonst keine Räumlichkeiten zum Aufhalten für große Gruppen gibt.

Neue Sanitäranlagen sind sowohl im Erdgeschoss als auch im Obergeschoss geplant mit jeweils drei neuen Toiletten, wovon jeweils ein WC behindertengerecht ist. Die vorhandenen Toiletten im Erdgeschoss werden außerdem saniert. Eine neue Treppe wird nach oben führen, die am Ende auch mit einem Hublift versehen werden soll. Die alte Treppe wird als dritter Fluchtweg in der ehemaligen Werkstatt installiert. Die Baumaßnahme sieht auch die Installation einer neuen Heizungsanlage vor. Eine kleine Teeküche und Abstellräume werden in der oberen Etage mit abgeteilt.

Neue Toiletten und Heizung

Der zweite Bauabschnitt beläuft sich auf rund 228.000 Euro, die investiert werden. „Die größte Investition, die wir jemals hatten“, so Ulrich Weimeister, der froh ist, dass Lotto-Toto wieder mit im Boot ist.

Mit der Entrümpelung und Entkernungsarbeiten wurde inzwischen schon begonnen. Die Aufträge an die Firmen sind vergeben. In den nächsten zwei Wochen soll es dann richtig los gehen. Der Objektleiter hofft, dass bis April alles weitestgehend fertig ist, denn Ende März geht es wieder mit den Belegungen los.