Zerbst l „Die gute Nachricht ist, dass nach Aussage der Heidewasser und auch der Trinkwasserversorgung Magdeburg (TWM) für unseren Versorgungsbereich Wasserknappheit in der Trinkwasserversorgung kein Thema ist“, sagte Bürgermeister Andreas Dittmann (SPD) am Mittwochnachmittag im Stadtrat.

Die Wasserproduktion in Lindau zur Absicherung der Grundlast verlaufe trotz der anhaltenden Trockenheit in regulären Dimensionen.

Es fließt zu wenig

„Versorgungsspitzen werden über das Wasserwerk Colbitz ausgeglichen“, informiert Dittmann. Anders sehe es natürlich in den Nutheläufen und damit für unseren Schlossteich aus. „Um es deutlich zu sagen, wir haben kein Wasser abgelassen. Es fließt einfach zu wenig zu“, betont der Rathauschef.

Auch die fehlende Wasserfontäne im Schlossteich sei kein Ergebnis von Kürzungen oder Budgeteinschränkungen. „Hier haben die Nutrias die Stromversorgung der Pumpe zerbissen und damit auch einen Schaden an der Pumpe verursacht, so dass diese demontiert und in die Reparatur gegeben werden musste“, erklärt Dittmann den Stadträten.

Außerdem erfolge in Kürze, – nicht wegen des zerbissenen Kabels, sondern aus grundsätzlicher Betrachtung – eine Beschilderung am Schlossteich, die das Füttern der Nutrias sowie aller Wildtiere unter Strafe stellt. „Das Ordnungsamt wird Verstöße entsprechend ahnden. So niedlich die Tiere sein mögen, sie gehören dort nicht hin“, sagte Dittmann.

Mit der Futtergabe schade nicht nur dem Wasser, sondern lege den Grundstein für das Ansteigen der Population, „dessen muss man sich einfach bewusst sein, so Dittmann.