Zerbst l Die Graugänse sind aktuell an der Elbe in größeren Schwärmen unterwegs. Die großen Vögel bereiten sich auf den gemeinsamen Vogelzug gen westlichere Gebiete vor, sagt Gunthard Dornbusch von der Staatlichen Vogelschutzwarte in Steckby. Die Graugänse ziehen weiter, wenn ihre Verwandten Artgenossen aus dem Norden in der Elbregion eintreffen, weiß er.

Rast an der Elbe

Wenn sich im Norden und Osten Europas der nahende Winter zeigt, weichen die großen Vögel dem Wetter aus und ziehen westwärts auf der Suche nach einer Überwinterungsmöglichkeit. Tausende Gänse sind dann in der Luft über Europa unterwegs. An der Elbe machen die Schwärme zum Teil Rast oder bleiben für längere Zeit. Eine Faszination übt aber seit jeher der Vogelzug auf die Menschen aus. Geordnet ziehen die Gänse ihre Bahnen am Himmel. Dabei gibt das erste Tier die Richtung vor. Im Windschatten folgen dann die anderen Gänse, meist unter lautem Rufen, sind sie weit zu hören.