Zerbst/Lindau (vs/tr) l Auf der L55 zwischen Zerbst und Lindau ist am Dienstagmittag eine 71-jährige Autofahrerin ums Leben gekommen. Die Seniorin war laut Polizeinagaben vom Mittwoch mit ihrem VW Golf in Richtung Lindau unterwegs, als plötzlich auf Höhe "Neue Mühle" eine 23-jährige Frau aus Lindau kommend mit ihrem Mercedes Vito auf die Fahrspur der Seniorin geriet. Die beiden Autos stießen frontal zusammen, der Golf der Seniorin kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb in der Böschung liegen.

Das Ehepaar, dass in dem Kleinwagen unterwegs war, musste von den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehren Lindau und Deetz-Badewitz, befreit werden. „Der Kleinwagen stand auf der Seite. Wir mussten das Auto erst wieder auf die Räder stellen, um die Verletzten befreien und dem Rettungsdienst übergeben zu können“, so Einsatzleiter Tobias Wolf.

Die 71-Jährige Fahrerin verstarb noch am Unfallort, ihr 76-jähriger Beifahrer aus Zerbst wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die 23-jährige Mercedes-Fahrerin aus Sachsen wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Warum sie in der Linkskurve auf die Gegenspur geriet, ist bislang unklar.

Die Landstraße war für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt.