Zerbst l Ein kleines Jubiläum feierte der Zerbster Bühnen-, Tanz- und Showverein O’Blue am Sonnabendnachmittag in der Stadthalle. Der Verein hatte zu seinem mittlerweile 10. Kinder- und Jugendtanztag eingeladen.

Acht Tanzvereine und Arbeitsgemeinschaften mit insgesamt zwölf Tanzgruppen waren der Einladung des Zerbster Showvereins gefolgt, darunter die Revuetanzgruppe „Showtime“, der Tanzverein „Schaut hin!“, die Oriental Dance Girls, alle drei aus Dessau-Roßlau, die Tanzgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Gerwisch, die Tanz-AG der Evangelischen Bartholomäischule Zerbst und der Karnevalclub Gold-Grün Güterglück.

Abwechslungsreich

Die verschiedenen Tanzgruppen präsentierten Solo-, Paar- und Gruppentänze aller Genres, wie beispielsweise Bauchtanz, Modern Jazz, Showtanz oder Streetdance.

Bilder

So waren Choreografien zu Songs wie „Macarena“, „Candyman“, „Ocean of light“ oder ein Räubertanz zu sehen.

„Der Kinder- und Jugendtanztag ist ein ganz besonderes Highlight, bei dem es auch immer wieder Premieren zu sehen gibt“, sagte O’Blue-Chefin Katrin Pickler bei der Begrüßung.

König der Löwen

So führen die Crazy Dancers und die Tanzsternchen gemeinsam zum ersten Mal den „König der Löwen“ auf.

Pickler dankte allen Beteiligten, Sponsoren sowie den Eltern und Großeltern, ohne die solch eine große Show nicht zu stemmen wäre.

Begonnen hatte der Tanztag allerdings schon am Vormittag mit Tanzworkshops in verschiedenen Tanzstilen. Die Magdeburgerin Jennifer Herzog gab Tanzstunden im Jazz- und Showdance und Laura Klein aus Leipzig im Videoclipdancing.

Workshops

Jeweils mehr als 20 Teilnehmer zählten die beiden Workshops. In nur drei Stunden studierten die beiden Gruppen einen Tanz ein, den sie dann am Nachmittag den Zuschauern in der Tanz-Show präsentierten.

Außerdem hatten die Besucher der Show Gelegenheit, Kostüme aus dem Fundus des Tanzvereins O‘ Blue für kleines Geld zu erwerben oder bei Kaffee, Kuchen und Eis die Show zu genießen.

Die zahlreichen Zuschauer, unter ihnen auch Bürgermeister Andreas Dittman, zeigten sich am Ende des Tages mit stürmischen Applaus begeistert von den tänzerischen Darbietungen, den verschiedenen Vereinen und Tanzgruppen, natürlich auch in Anbetracht der hochsommerlichen Temperaturen.