Neu im Buchhandel

Zerbster schildern ihre Erinnerungen rund um die Wende

„Wo liegt Gräfenhainichen?“ - unter diesem Titel veröffentlichte die Freizeitpublizistin Jana Engelhardt jetzt Texte zum Thema „Wenden“. Auch Zerbster steuerten persönliche Erlebnisse bei.

Von Daniela Apel Aktualisiert: 16.11.2022, 09:24
Neu im Buchhandel erscheint jetzt eine Anthologie zum Thema "Wende".
Neu im Buchhandel erscheint jetzt eine Anthologie zum Thema "Wende". Foto: picture alliance/dpa

Zerbst/Friedersdorf - Private Erinnerungen an die Wende sind es, die jetzt druckfrisch im Engelsdorfer Verlag Leipzig erschienen sind. „212 Seiten umfasst das Buch“, sagt Jana Engelhardt. Die Friedersdorferin ist die Herausgeberin des Rückblicks auf eine Epoche des Umbruchs, die jeder mit unterschiedlichen Erlebnissen verbindet. Einige hat sie zusammengetragen in der Anthologie „Wo liegt Gräfenhainichen?“, in der auch zwei Zerbster vertreten sind.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.