Tennis

U10-Team für Topspiel gerüstet

Mit einer erfolgreichen Bilanz hat der Tennis-Nachwuchs vom TC Rot-Weiß Halberstadt seine Ligapartien vom dritten Punktspiel-Wochenende absolviert.

Von Ingolf Geßler 01.07.2021, 07:00
Doie erfolgreiche U10 des TC Rot-Weiß Halberstadt mit Jannes Behrenroth, Nicolas Freund, Lasse Behrenroth und ihre beiden Kontrahenten Sascha Havemann und Lukas Wiederhold vom TC Halle 94 (von links).
Doie erfolgreiche U10 des TC Rot-Weiß Halberstadt mit Jannes Behrenroth, Nicolas Freund, Lasse Behrenroth und ihre beiden Kontrahenten Sascha Havemann und Lukas Wiederhold vom TC Halle 94 (von links). Foto: Jörg Behrenroth

Halberstadt - Zwei Siegen der beiden jüngsten Mannschaften stand eine Niederlage der neuformierten U15-Jungen gegenüber.

Das jüngste Team im Nachwuchs des TC Rot-Weiß bleibt zugleich das erfolgreichste. Die Vertretung der Jugend U 10 gewann auch ihr drittes Saisonspiel gegen den TC Halle 94 mit 2:1 und rangierte damit hinter dem punktgleichen Harzrivalen TC Wernigerode auf dem zweiten Platz der Jugendbereichsklasse Halle.

Im Spiel gegen die Saalestädter wurde bereits in den Einzelpartien der Grundstein zum Sieg gelegt. Lasse Behrenroth besiegte Sascha Havemann mit 6:2 und 6:2, Nicolas Freund setzte sich gegen Lukas Wiederhold etwas knapper mit 6:4, 6:4 durch. Im abschließenden Doppel mussten sich die Brüder Lasse und Jannes Behrenroth dem Hallenser Duo Havemann/Wiederhold mit 3:6, 3:6 geschlagen geben – am dritten Sieg im dritten Saisonspiel änderte dies aber nichts.

Am Wochenende fällt bereits die Entscheidung über den Staffelsieg, im Duell der beiden Topteams aus dem Harzkreis sind die Halberstädter am Sonntag um 9 Uhr beim TC Wernigerode zu Gast.

Eine positive Bilanz weist auch das Team der Jugend U 12 nach drei Saisonspielen auf. Mit dem klaren 3:0-Erfolg gegen den Magdeburger TC Germania II stehen für die Halberstädter zwei Siege in der Saisonstatistik. Elias Hyfgen ließ Oscar Hanisch beim 6:1, 6:1-Sieg keine Chance, Michel Freund setzte sich gegen Luis Höland mit dem gleichen Ergebnis durch. Im Doppel behielten die beiden Halberstädter gegen die Kombination ihrer Einzelkontrahenten mit 6:3 und 6:2 die Oberhand.

Zuvor hatten die Rot-Weiß-Jungs beim TC Rotehorn Magdeburg ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Beim 2:1-Erfolg in der Landeshauptstadt verlor Elias Hyfgen sein Einzel gegen Nikola Batalski mit 3:6, 4:6, Lasse Behrenroth glich mit einem 6:3, 6:2-Erfolg gegen Jamie Opaterni aus. Im entscheidenden Doppel behielten Hyfgen/Behrenroth gegen Batalski/Opaterni knapp mit 6:4, 6:7 und 10:4 die Oberhand.

Partie der U15-Mädchen fällt krankheitsbedingt aus

Noch ohne Erfolgserlebnis in dieser Saison ist die Mannschaft der U 15 männlich, das zu dieser Saison neuformierte Team musste sich beim TC Rotehorn Magdeburg mit 0:3 geschlagen geben. Jannis Kosack blieb beim 0:6, 0:6 gegen Diego Mejia Döbold ohne Spielgewinn, auch Tilman Grübel musste sich dem deutlich erfahreneren Jacob Schöndube glatt mit 1:6, 1:6 geschlagen geben. Auch im Doppel mussten Kosack/Grübel gegen Mejia Döbold/Schöndube mit einer 0:6, 0:6-Niederlage Lehrgeld zahlen.

Ohne Spiel waren an diesem Wochenende die U 15-Mädels des TC Rot-Weiß Halberstadt, die Partie bei der SG Einheit Stendal musste durch den krankheitsbedingten Ausfall von Teresa Ledderbohm abgesagt werden und wird nun am 16. Juli nachgeholt.

Am Wochenende zuvor hatten sich die Rot-Weiß-Mädels dem 1. TC Magdeburg auf heimischen Plätzen knapp mit 1:2 geschlagen geben müssen. Paula Zumpe legte beim 0:6, 6:7 gegen Melina Klimek eine deutliche Steigerung im zweiten Satz hin, Teresa Ledderbohm zwang Amelie Bethge im Champions-Tie-Break mit 4:6, 6:3 und 10:5 nieder. In einem packenden Doppel musste sich die Paarung Zumpe/Ledderbohm dem Duo Klimmek/Bethge mit 4:6, 6:0 und 6:10 geschlagen geben. In der Tabelle der Jugendbereichsklasse Magdeburg liegen die Halberstädterinnen damit auf Rang drei.