Fußball

17 Spieler beim Aufgalopp des SV Eintracht Salzwedel dabei

Die Landesklasse-Fußballer des SV Eintracht Salzwedel sind in die Saisonvorbereitung gestartet.

Von Marc Wiedemann
Die Saisonvorbereitung des SV Eintracht Salzwedel begann fast schon traditionell mit einem Sechs-Kilometer-Lauf durch die Stadt.
Die Saisonvorbereitung des SV Eintracht Salzwedel begann fast schon traditionell mit einem Sechs-Kilometer-Lauf durch die Stadt. Foto: Marc Wiedemann

Salzwedel - Bis zum Beginn der Spielzeit steht nicht nur Arbeit auf dem Trainingsplatz an. Nach dem Karriereende von Dennis Röhl muss auch noch auf der Torwartposition etwas passieren.

Für die Fußballer des SV Eintracht Salzwedel ist die fußballfreie Zeit seit dem vergangenen Sonnabend endgültig vorbei. Nach der vergangenen abgebrochenen Spielzeit 2020/2021 und einer langen anschließenden Pause aufgrund des Lockdowns im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie befindet sich der Landesklasse-Vertreter wieder in der Vorbereitung. Die Jeetzestädter trainieren zwar schon seit einigen Wochen locker, allerdings geht es in den kommenden sieben Wochen, bis zum Punktspielstart am 14. August 2021, wieder richtig in die Vollen.

Das Salzwedeler Trainerteam um Chef-Trainer Helge Kietzke, Co-Trainer Enrico Hartung, Torwarttrainer Guido Eisenschmidt und Teammanager Dennis Röhl begrüßte zum Auftakt immerhin 17 Spieler. Unter diesen Akteuren befand sich mit Nick Luckmann noch ein Spieler, der während der Saison vorwiegend in der A-Jugend zum Einsatz kommen wird. Nicht dabei waren die beiden bisherigen Neuzugänge Alexander Weber und Christian Minkus, die aber entschuldigt waren.

Sechs-Kilometer-Lauf durch die Stadt

Nach einer kurzen Begrüßung und einer kleinen Ansprache von Helge Kietzke ging es für die Spieler zunächst auf den zur Tradition gewordenen Sechs-Kilometer-Lauf durch die Stadt. Anschließend schickten Kietzke und Co. ihre Mannen durch einen Kraft-Ausdauer-Koordination-Parcours. Danach folgten noch zwei längere Spielformen, ehe es zum Abschluss zum gemeinsamen Mittagessen ging.

Ein größere Ansprache, bei der sich die Mannschaft und das Trainerteam um die Saisonziele in der Liga und im Kreispokal unterhalten werden, wird noch in Kürze folgen. Der Vorbereitungsplan steht bis auf kleine Lücken bereits fest. So werden die Salzwedeler auf jeden Fall fünf Testspiele bestreiten und haben so die Möglichkeit, viel zu testen und sich entsprechend für die Pflichtaufgaben einzuspielen. Eventuell kommt aber noch ein weiteres Spiel für das Wochenende vom 9. bis zum 11. Juli dazu. Außerdem wird das Trainerteam der 09er bis zu dreimal wöchentlich ein Training anbieten, um nicht nur auf die Mannschaft als Ganzes einzuwirken, sondern um zusätzlich auch individuell Schwächen wegzutrainieren.

Insgesamt geht die Eintracht nach aktuellem Stand mit einem 21-Mann-Kader in die neue Saison. Die aktuell größte Sorge besteht dabei zwischen den beiden Pfosten. Schließlich steht mit Toni Tarras nur ein Torwart im Kader der Salzwedeler. Bisherige Gespräche mit Neuzugängen blieben ohne Erfolg.

Salzwedeler sollten vorne in der Tabelle mitspielen

Über Zielsetzungen für die kommende Saison haben die Mannschaft und der Trainerstab – wie bereits erwähnt – noch nicht gesprochen. Fest steht, dass die Jeetzestädter – trotz des Abgangs von Stefan Heuer und der Auszeit von Sebastian Heuer – wieder zum oberen Tabellendrittel gehören möchten. Auch im Kreispokal wollen die Kreisstädter sicherlich zumindest unter den vier besten Teams der Westaltmark sein.

Termine:

- 3. Juli, FSV Saxonia Tangermünde (Auswärts/15 Uhr)

- 18. Juli, VfL Breese-Langendorf (Flora oder Werner-Seelenbinder-Stadion/14 Uhr)

- 24. Juli, SV 1890 Westerhausen (Auswärts/15 Uhr)

- 31. Juli, SV 51 Langenapel (Auswärts/14 Uhr)

- 7. August, TuS Schwarz-Weiß Bismark (Flora oder Werner-Seelenbinder-Stadion/14 Uhr)

Auf den Lauf folgte ein Kraft-Ausdauer-Koordination-Parcours und im Anschluss gab es zwei längere Spielformen.
Auf den Lauf folgte ein Kraft-Ausdauer-Koordination-Parcours und im Anschluss gab es zwei längere Spielformen.
Foto: Marc Wiedemann