Radball

Unseburger Radballer verteidigen Verbandsliga-Tabellenführung

Nach zwei Spieltagen ohne Niederlage mussten sich die Radballer des SV Wolmirsleben/Unseburg/ Tarthun beim Heimspieltag zum ersten Mal geschlagen geben.

Von Tobias Zschäpe Aktualisiert: 24.05.2022, 15:01
Gerald Glanz (2.v.l.) und den Radballern des SV Wolmirsleben/Unseburg/Tarthun fehlte gerade im Duell mit dem Post SV Magdeburg IV oftmals das nötige Quäntchen Glück.
Gerald Glanz (2.v.l.) und den Radballern des SV Wolmirsleben/Unseburg/Tarthun fehlte gerade im Duell mit dem Post SV Magdeburg IV oftmals das nötige Quäntchen Glück. Foto: Tobias Zschäpe

Wolmirsleben - Für Gerald Glanz, der gemeinsam mit Rene Rath die erste Mannschaft des Gastgebers stellte, war dies jedoch kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. „Es hat diesmal in mehreren Spielen nicht so geklappt, wie wir es uns vorgestellt haben“, gab er unumwunden zu. „Wir hatten aber streckenweise auch Pech, beispielsweise mit Pfostenschüssen.“

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.