Fußball

Zwei Wernigeröder bleiben Mannsberg treu

Maximilian Farwig und Steven Rentz bleiben dem FC Einheit Wernigerode nach dem Oberliga-Aufstieg treu

Auch Maximilian Farwig und Steven Rentz (von links) bleiben dem FC Einheit Wernigerode nach dem Oberliga-Aufstieg treu.
Auch Maximilian Farwig und Steven Rentz (von links) bleiben dem FC Einheit Wernigerode nach dem Oberliga-Aufstieg treu. Foto: Kevin Breiting

Mit Maximilian Farwig und Steven Rentz werden zwei weitere Leistungsträger den FC Einheit Wernigerode in die Fußball-Oberliga begleiten. Nachdem sich bereits Danny Wersig und Kevin Hildach und Coach Frank Rosenthal für einen Verbleib am Mannsberg entschieden hatten, kann der Verein auch die Vertragsverlängerung zweier weiterer aus Wernigerode stammender Leistungsträger vermelden.

Der im Nachwuchs des 1.?FC?Magdeburg ausgebildete Farwig, dessen Vater Marco beim letzten Oberliga-Gastspiel der Wernigeröder vor über 25 Jahren ein feste Größe im Einheit-Team war, freut sich auf ein weiteres Jahr mit seinen Mannschaftskameraden: „Eigentlich gab es für mich keine andere Option, egal ob Verbands- oder Oberliga, ein Verbleib bei Einheit stand für mich fest. Die Chance, in der Oberliga zu spielen, müssen wir nutzen und versuchen die Liga zu halten. Jedes Spiel ist ein Highlight und das müssen wir genießen“, sagt der 21-jährige Mittelfeldakteur.

Auch Steven Rentz, der überwiegend auf der Außenbahn zu finden ist, schaut positiv in die Zukunft: „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung Oberliga. Für mich passt einfach alles zusammen beim FC Einheit, ich fühle mich absolut wohl“, sagt der 26 Jahre alte Akteur. Rentz war im Sommer 2019 vom FSV Grün-Weiß Ilsenburg zu den Hasserödern gewechselt und spielte davor unter anderem beim VfB Germania Halberstadt II, SV Stahl Thale und Germania Wernigerode.