Abu Dhabi (dpa) - 259 Tage nach dem Start in Australien führt die Formel 1 am Sonntag in Abu Dhabi ihren Saison-Schlussakt auf. Noch 305 Rennkilometer liegen vor den 20 Piloten.

Die Hierarchie ist längst zementiert. Lewis Hamilton ist zum dritten Mal Weltmeister, sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg wieder Zweiter. Und Sebastian Vettel beendet seine Debütsaison im Ferrari als starker Dritter.

Ein Rückblick auf die bisherigen 18 Rennen:

Australien (15. März): Hamilton eröffnet das Titelrennen mit einem Sieg vor Rosberg. Vettel wird Dritter beim ersten Ferrari-Start.

Malaysia (29. März): Vettel feiert seinen Premierenerfolg im Ferrari vor Hamilton und Rosberg. Mercedes ist aber nur kurz geschockt.

China (12. April): Nach Hamiltons souveränem Sieg wirft Rosberg dem Briten vor, ihm geschadet zu haben. Das Klima ist vergiftet.

Bahrain (19. April): Hamilton steht wieder oben auf dem Treppchen. Rosberg (3.) kosten Bremsprobleme den fast sicheren zweiten Rang,

Spanien (10. Mai): Rosberg stoppt mit seinem ersten Saisonsieg seine Ergebniskrise und startet die Aufholjagd auf Hamilton (2.).

Monaco (24. Mai): Ein unfassbarer Strategiefehler bei Mercedes kostet Hamilton (3.) den Sieg. Rosberg gewinnt vor Vettel.

Kanada (7. Juni): Hamilton schlägt eindrucksvoll zurück. Der 30-Jährige verweist Rosberg auf den zweiten Platz.

Österreich (21. Juni): Noch einmal kontert Rosberg und rast nach einer makellosen Leistung zum Sieg vor Hamilton.

Großbritannien (5. Juli): Das Pendel schwingt zurück. Hamilton gewinnt die Reifen-Lotterie von Silverstone vor Rosberg.

Ungarn (26. Juli): Hamilton wird im irren Rennen Sechster, Rosberg nach einem Plattfuß Achter. Vettel siegt und hofft noch einmal.

Belgien (23. August): Hamilton zieht immer weiter davon, siegt wieder vor Rosberg. Der Deutsche findet in dieser Phase kein Mittel.

Italien (6. September): Hamilton wird auch in Monza Erster. Rosbergs WM-Chancen sinken nach einem Motorschaden auf ein Minimum.

Singapur (20. September): Vettel triumphiert. Hamilton erleidet seinen ersten Nuller 2015, Rosberg holt als Vierter aber kaum auf.

Japan (27. September): Hamilton ist zurück auf Rang eins. Rosberg und Vettel können auf dem Podium nur Beifall klatschen.

Russland (11. Oktober): Hamiltons Sieg vor Vettel sichert Mercedes den Team-Titel. Rosberg fällt aus, das Duell ist fast entschieden.

USA (25. Oktober): Auf den letzten Kilometern verdrängt Hamilton Rosberg von Rang eins und wird vorzeitig WM-Champion.

Mexiko (1. November): Trotzig holt sich Rosberg den Sieg beim berauschenden Mexiko-Comeback. Sein Formhoch aber kommt zu spät.

Brasilien (15. November): Rosberg setzt sich erneut gegen Hamilton durch. Hat der Weltmeister ein Motivationsproblem?

Abu Dhabi (29. November): Der Schlussakt. Die Mercedes-Piloten sind erneut klare Favoriten. Gelingt Rosberg der dritte Sieg in Serie?

Renn-Ergebnisse der Saison

Infos zur Strecke

Rennvorschau des Weltverbands