Hamburg (dpa) - Der in Hamburg lebende Musiker Bill Ramsey (88/"Pigalle") ist vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda (SPD) überreichte die Ehrung am Freitag an den Künstler.

Ausschlaggebend für die Auszeichnung war nach Angaben des Hamburger Senats Ramseys langjähriges, herausragendes musikalisches Wirken. Dank des Jazz- und Schlagersängers und seinen Songs wie "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" hätten Millionen Deutsche den Jazz lieben gelernt, hieß es weiter.

In den 60er Jahren wurde Ramsey durch deutschsprachige Schlager bekannt, sein eigentliches Genre sind seit jeher aber Jazz, Swing und Blues.