Berlin (dpa) - Immer noch ein Ereignis in der Rockmusik: 45 Jahre nach dem Durchbruch mit dem Instant-Klassiker "Born To Run" (1975) stellen Bruce Springsteen & The E Street Band mit "Letter To You" ein neues Album vor (Veröffentlichung 23. Oktober; Columbia/Sony).

Der inzwischen 71-jährige "Boss" schwärmt im Interview über die jahrzehntelange Zusammenarbeit, erklärt seine Werte als Musiker, nennt Lieblingslieder - und stellt große Konzerte in Aussicht.

Die Deutsche Presse-Agentur dokumentiert Auszüge aus einem Zoom-Gespräch Mitte Oktober mit europäischen Musikjournalisten. Springsteen sprach aus seinem Aufnahmestudio auf der heimischen Farm im US-Bundesstaat New Jersey. dpa war aus Berlin zugeschaltet.

NEUSTART MIT DER E STREET BAND

"Die Arbeit mit dieser Band verläuft zyklisch. Ich arbeite mit ihr, dann gehe ich weiter zu einer Vielzahl anderer Projekte, je nachdem was mir im Kopf herumschwirrt. Und dann komme ich irgendwann zurück zu der Band. Ich dachte also, jetzt gehe ich wieder raus und spiele, und wenn ich rausgehe und spiele, dann brauche ich meine Männer und Frauen von der mächtigen E Street Band (...) Das Problem war nur: Ich hatte seit sechs oder sieben Jahren überhaupt keine Songs dafür geschrieben. Man kann so etwas nicht einfach mal abrufen, die kommen ja nicht von allein."

"LAST MAN STANDING" ALS AUSLÖSER

"Also ich hatte erstmal keine große Inspiration. Dann gab es da so ein Ereignis - als einer meiner Freunde aus meiner ersten Band starb und ich ein paar Tage an seinem Bett verbrachte. Ich dachte zuerst gar nicht viel drüber nach, aber als er dann starb, war ich der letzte Überlebende meiner ersten Band. Und das fühlte sich irgendwie komisch und sehr sonderbar an. Ich kam zurück nach Hause, ein paar Monate vergingen, und plötzlich schrieb ich ein Lied namens "Last Man Standing" - den ersten Song, im Grunde das Thema des Albums. (...)

LIVE-IM-STUDIO-GEFÜHLE WIE 1978

"Ich wollte "Darkness On The Edge Of Town" als Vorlage nehmen, da gibt es nur die Instrumente der Band, alle spielen zugleich. Ich wollte genau diesen Sound noch einmal aus der Band herauskitzeln. Das war richtig aufregend. Ich mag natürlich beide Arten - auch das Zusammensetzen von Songs, Stück für Stück. Aber es gibt nichts Schöneres, als alte Freunde ins Studio zu holen und was Wunderbares geschehen zu lassen. Es geht nichts über das Teilen von etwas mit den Jungs. Eine der größten Erfahrungen meines Lebens."

FÜSSE, HERZ, SEELE

"Die vergehende Zeit, die Erinnerung an gestorbene Freunde, das Feiern der anwesenden Freunde, die Freude am Dasein, die Hoffnung, die aus dem reinen Leben erwächst: Das war Subtext und Thema meiner Platte. Ich würde mich inzwischen als fundamental spirituellen Songwriter sehen. Und daher will ich Eure Füße erreichen, ich will Euer Herz erreichen, und ich will ganz besonders auch Eure Seele erreichen. Also das ist meine Anspruch."

DER NEUE SONG "HOUSE OF A THOUSAND GUITARS"

"Die Werte, die Codes, die Gedanken übers Leben, die Freude an purer Musik und was sie für uns tut. Es sind diese ganze Schöpfung, diese ganze Welt und diese Werte, die ich über die Jahre zusammen mit meiner Hörerschaft geschaffen habe. Dieser Song fasst zusammen, was das für mich bedeutet. Daher ist es mein Lieblingslied auf dem Album."

DIE ALBEN "WESTERN STARS" 2019 VS "LETTER TO YOU" 2020

"Sie fühlen sich für mich ziemlich verschieden an. Bei "Western Stars" war der Protagonist ein Einzelgänger, ein klassisch amerikanischer, einsamer Charakter, der versuchte, seinen Weg durchs Leben zu finden. Der Protagonist in "Letter To You" ist vor allem in einer Gemeinschaft von Musikern verwurzelt, aber auch insgesamt in einer Gemeinschaft. Kein Einzelgänger, sondern Teil einer größeren Welt - so wie ich, wenn ich mich an all meine Fans richte. (...) Insofern ist der Protagonist von "Letter To You" fast das Gegenteil von dem in "Western Stars". (...) Er ist ein soziales Wesen."

ZEITLOSE SONGTHEMEN

"Ich glaube, meine Themen sind allgemeingültig, und sie sind nicht begrenzt. Sie betreffen viele Generationen. Die Probleme, die ich behandelt habe: Gemeinschaft, ein Zuhause, Familie, Liebe, Leben, Themen des Geistes und der Seele - das geht letztlich alle Menschen jeden Alters gleichermaßen etwas an."

DER "BOSS" UND SEINE FAVORITEN

"Ich mag das seelenvolle "Racing In The Streets". Ein echt guter Song. "Darkness On The Edge Of Town" ist für mich ein bedeutsames Lied. Natürlich "Born To Run", das ist mir immer noch sehr wichtig. Auch "Thunder Road". (...). "The Rising" ist einer meiner besten Songs. Also es gibt so einige über all die Zeit, und es gibt jetzt einige (neue) Lieder, für die ich viel empfinde, wie "House Of A Thousand Guitars".

GESTORBEN, VEREHRT: CLARENCE CLEMONS UND DANNY FEDERICI

"Clarence und Danny sind natürlich immer bei uns, werden es immer sein, stets als Teil der Band. Und wenn wir jetzt zusammen sind, heben wir immer ein Glas in Erinnerung an sie und danken für so viele glückliche, produktive Jahre, die wir mit ihnen verbracht haben."

LIVE-KONZERTE NACH CORONA?

"Zur Hölle, ja. Wir sind auf der Höhe unserer Kunst. Ich fühle mich vitaler als je zuvor im Leben. Die Band ist in absoluter Bestform. Und es ist frustrierend für uns, dass wir nicht sofort loslegen können. Aber wenn es soweit ist, wird das eine neue Explosion auf der Bühne sein."

- Das Album "Letter To You" von Bruce Springsteen & The E Street Band erscheint am Freitag (23.10.) über Columbia/Sony Music.

© dpa-infocom, dpa:201022-99-35995/2

Webseite Bruce Springsteen

Teaser zur Apple-Dokumentation auf Youtube