Los Angeles (dpa) - Knapp zwei Monate nach dem Tod von Aretha Franklin soll die legendäre Soulsängerin bei der Vergabe der American Music Awards (AMA) geehrt werden.

Sängerin Gladys Knight (74) sowie weitere Soul- und Gospel-Künstler würden der "Queen of Soul" bei der Gala am 9. Oktober in Los Angeles die Ehre erweisen, teilten die Verleiher der Musikpreise mit.

Franklin war am 16. August im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Bei der Trauerfeier in Detroit hatten zahlreiche Kollegen gesungen, darunter Gladys Knight, Stevie Wonder und Ariana Grande. Im Laufe ihrer Karriere hatte Franklin sechs "AMA"-Trophäen gewonnen, darunter als beste Soul/R&B-Sängerin und für das beste Album. Zuletzt stand sie 1986 bei der Preisvergabe auf der Bühne.

Die amerikanische Rapperin Cardi B und ihr kanadischer Kollege Drake gehen bei der diesjährigen Verleihung mit je acht Nominierungen als Favoriten in das Rennen um die American Music Awards. Die Musikpreise werden seit 1973 verliehen. Die Nominierungen basieren auf Albumverkaufszahlen der Musiker, über die Gewinner können Fans im Internet abstimmen.

Nominierungen