All you can eat, der Burger der Woche, Fleisch zu Dauertiefstpreisen – damit kennen wir uns in Deutschland aus und blicken ein bisschen neidisch auf unsere französischen Nachbarn, deren Kochkunst von der UNESCO nun zum Welterbe erhoben worden ist.

@109_Meinung_Kommentar_Text:Zwar ist auch in Frankreich Fastfood kein Fremdwort. Grundsätzlich aber sehen die Franzosen im Essen mehr als Nahrungsaufnahme: ein soziales Ritual. Dazu zählt nicht nur ein wunderbares Boeuf Bourguignon, sondern auch die Tradition, sich Zeit zu nehmen, sich einander zuzuwenden. Mag der Arbeitstag noch so hektisch sein, eine Mittagspause dauert in Frankreich oft zwei Stunden. Eine schöne Kultur, von der wir uns ein bisschen was abgucken sollten. Essen zu zelebrieren, ist vielleicht kein Ziel für jeden Tag, aber wie wäre es einmal mehr mit einem Abendessen mit der Familie oder einem Treffen zum ausgiebigen Sonntagsbrunch mit Freunden?