Mit monatlich drei Euro Werbungskostenpauschale mehr für jeden hat die Regierungskoalition ihrem "Herbst der Entscheidungen" ein schwarz-gelbes Sahnehäubchen aufgesetzt. Nun kann Weihnachten kommen, die Geschenke sind komplett.

Im Herbst verpackt von Angela Merkel und den Koalitionsparteien kommen der Ausstieg vom Atomausstieg sowie ein paar Hartz-IV-Segnungen auf den Gabentisch. Ein politisches Kleinod jedoch ist die vom Koalitionsausschuss ins Auge gefasste milde Steuergabe. Sie passt in ein winziges Schächtelchen.

Es ist kein Geld für Steuersenkungen übrig, zuerst muss der Haushalt saniert werden. Aber auch nächstes Jahr ist wieder Weihnachten. Und – ganz wichtig – 2013 sind Wahlen. Dann werden CDU und FDP ihre Versprechen aus dem Wahlkampf von 2009 herausholen: echte Steuersenkungen. Na denn, frohes Fest. (Politik)