Müssen Dorfbewohner mit dem Original-Helikopter aus einer Actionserie chauffiert werden? Braucht ein kleines Dorf ein Schützenhaus für mehr als eine Million Euro? Natürlich nicht. Nach dem Gebot der sparsamen Haushaltsführung, wie es in der Gemeindeordnung festgeschrieben ist, verbieten sich derartige Investitionen. Für jeden Gemeinderat und ohne Wenn und Aber. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Entscheidungen in einer Stadt oder auf dem platten Land getroffen werden. Dass in der Altmarkgemeinde Steinitz Geld buchstäblich verpulvert werden konnte, ist der Nachlässigkeit geschuldet: der der unteren und oberen Kommunalaufsicht, weil sie nicht rechtzeitig eingeschritten ist. Der des Gesetzgebers, der offenbar Schlupflöcher ließ. Das Handeln der Steinitzer Räte bleibt zumindest moralisch verwerflich. Seite 1