Die vielfach gepriesenen Sozialreformen der rot-grünen Schröder-Regierung entpuppen sich langfristig als Spaltpilze der Gesellschaft. Hier das von Hartz-Stütze abhängige Prekariat, da der Rest des Volkes. Aus dem Teufelskreis der Armut gibt es immer weniger ein Entrinnen, wie die entsprechende Analyse der Bundesarbeitsagentur zeigt. Hartz IV, Job und wieder Hartz IV - so sieht das Berufsleben vieler Geringverdiener aus.

Die Arbeitsagentur findet das gar nicht übel: Wenn konjunkturbedingt mehr Langzeitarbeitslose einen Job auf Zeit fänden, könnten sie prima Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln. Wie bitte? Hier wird schlecht bezahlte Arbeit als Schnupperkurs fürs Leben verkauft. Wenn die Agentur-Bürokraten schon keine vernünftigen Stellen vermitteln können, sollten sie die Betroffenen nicht noch verhöhnen. Politik