Magdeburg (ts). Die REWE-Group baut ihr Logistikgeschäft in Sachsen-Anhalt aus. Dazu errichtet der zweitgrößte Lebensmittelhändler Deutschlands ein neues Penny-Logistikzentrum in Landsberg (Saalekreis).

Für diese Investition mit einem Gesamtvolumen von 27 Millionen Euro erhielt das Unternehmen gestern den Fördermittelbescheid des Landes. Die Gesamtförderung aus den GA-Töpfen liegt bei 7,6 Millionen Euro. Wirtschaftsminister Reiner Haseloff (CDU) wertete die Investitionsentscheidung als "Beleg für die Attraktivität Sachsen-Anhalts als Logistikstandort".

Von Landsberg aus soll die Betreuung und Belieferung von etwa 200 Penny-Märkten im Umkreis von 200 Kilometern erfolgen. Bisher werden in der Region Ost rund 450 Märkte durch die drei Logistikzentren Großbeeren (Brandenburg), Rüsseina (Sachsen) und Neudietendorf (Thüringen) mit Ware versorgt.

Mit der Eröffnung des neuen Logistikzentrums werden 80 Arbeitsplätze geschaffen. Zusätzlich werden 25 Mitarbeiter aus dem bisherigen Übergangslager in Landsberg und 15 weitere Angestellte aus dem Logistikzentrum Rüsseina übernommen.