Möser (tra) l Junge Familien, die in der Gemeinde Möser Wohnbaugrundstücke erwerben wollen, um sich ein eigenes Häuschen zu bauen, werden ab dem 1. Mai finanziell unterstützt. Das beschloss jetzt der Möseraner Gemeinderat.

Allerdings ist die Förderung an einige Bedingungen geknüpft und die Höhe von verschiedenen Faktoren abhängig. Generell gilt, dass die Förderung nur für den Erwerb von Baugrundstücken vorgesehen ist, die sich im Eigentum der Gemeinde befinden. Eine solche Verfahrensweise ist durch das Familienförderungsgesetz Sachsen-Anhalts gedeckt.

Die Höhe der Förderung beträgt generell 2000 Euro. Junge Paare dürfen zusammen maximal 70 Jahr alt sein, Alleinstehende 35. Für jedes Kind wird ein Nachlass von 1000 Euro gewährt. Die maximale Förderhöhe ist jedoch auf 5000 Euro begrenzt. Die 1000 Euro je Kind werden auch gezahlt, wenn der Nachwuchs auf die Welt kommt, während die Eltern schon in dem neu gebauten Haus wohnen. Diese Regelung gilt für fünf Jahre ab Grundstückskaufvertrag. Die jeweils mögliche Fördersumme wird vom Gesamtkaufpreis für das Grundstück abgezogen.