Halberstadt (je) l 14 Gäste aus dem indischen Staat Gujarat, die vornehmlich aus der Maschinenbaubranche und Metallverarbeitung kommen, haben am Mittwoch Halberstadt besucht. Mit 5,6 Millionen Einwohnern ist ihre Heimatstadt Ahmedabad die viertgrößte und wirtschaftlich wichtigste Stadt der Region in Westindien, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Im Mittelpunkt des Besuches stand das Knüpfen von Wirtschaftskontakten.

Oberbürgermeister Andreas Henke (Linke) begrüßte die Gäste und sagte, dass es ihn freuen würde, wenn es im Nachgang dieses Besuches in Halberstadt zu vertiefenden Gesprächen kommen und sich wirtschaftliche Kontakte zu beiden Seiten entwickeln würden.

Jaimin Shah stellte den Staat Gujarat vor und unterstrich, dass in dieser Region das höchste Bruttosozialprodukt in ganz Indien zu verzeichnen sei. Neben der Maschinenbaubranche, die dort sehr stark vertreten ist, kämmen 32 Prozent der nationalen Chemieproduktion aus dieser Region.

Unter den Delegationsteilnehmern befanden sich unter anderem Unternehmer aus der Druckindustrie, Hersteller von Vakuumpumpen und Systemen für Sauerstoff und Wasserstoff, Produzenten von Industrieventilen und Kfz-Teilen sowie von Firmen, die sich mit Informationstechnologie beschäftigen. Fragen der Gäste bezogen sich unter anderem auf die Themen Steuern, Unterstützung bei der Kontaktherstellung, Sprachbarrieren, Muster für Rahmenvereinbarungen oder Internetpräsenz von Firmen, heißt es in der Pressemitteilung .