Halberstadt l Eine musikalische Begegnung im eigenen Wohnzimmer mit Linda Hesse, dem aufstrebenden Schlagerstar aus dem Harz, verschenkt die Volksstimme zum Muttertag. Dafür können Sie sich, liebe Leser, ab sofort bewerben.

Ohne zu zögern, hat die 25-Jährige mit ihrer Managerin Veronika Jarzombek zugesagt, die Geschenkaktion der Volksstimme zu unterstützen. Aus Verbundenheit zu ihrer Heimat möchte die Halberstädterin "sehr gern einer lieben Mutti", wie sie sagt, eine große Freude an diesem besonderen Tag bereiten. Mehr wolle sie nicht verraten.

Wohl jeder, der Radio hört, kennt Linda Hesse. Sie wurde am 22. Mai 1987 in der Domstadt geboren und wuchs in Halberstadt auf. Die sympathische junge Frau wollte schon als Kind ein Schlagerstar werden und nahm als Gymnasiastin Gesangsunterricht. Nach dem Abitur wurde sie 2007 Mitglied der Popmusikgruppe Wir3. Vier Jahre später begann die Harzerin ihre Solo-Karriere.

Am 26. Oktober 2012 veröffentlichte sie ihre Debütsingle "Ich bin ja kein Mann". Der Song wurde der meistgespielte Schlager 2012, der Hits von Andrea Berg und sogar von Helene Fischer übertraf. Es folgte dann ihr erstes Album am 15. Februar dieses Jahres, das den Titel "Punktgenaue Landung" trägt. Diese möchte Linda Hesse nun gemeinsam mit dem Volksstimme-Lesern vollziehen, denn die Mutter, die am Sonntag, 12. Mai, zur Kaffeezeit überrascht werden soll, schlagen Sie selbst vor.

Schreiben Sie uns, warum Ihre Mutter die Begegnung mit dem Schlagerstar Linda Hesse verdient hat. Eine Jury, zu der auch Linda Hesse gehört, wird aus allen Einsendungen die Gewinnerin auswählen. Einsendeschluss ist der 4. Mai (Poststempel). Die Volksstimme wird über die musikalische Überraschung zum Muttertag berichten.

Vorschlag unter Kennwort "Linda Hesse" mit kurzer Begründung und unbedingt Ihrer Telefonnummer bis 4. Mai an: Volksstimme-Redaktion, Westendorf 6, 38820 Halberstadt oder E-Mail: redaktion.halberstadt@volksstimme.de