Halberstadt (sc) l Ein Wiedersehen für alle Musikfreunde der Region mit der Sängerin Regina Pätzer bringen die Halberstädter Domfestspiele am kommenden Wochenende. Die bieten am Sonnabend und Sonntag wieder besondere Konzerterlebnisse.

So steht am Sonnabend ein besonderes kirchenmusikalisches Werk auf dem Festspielprogramm. Barocke Klangfülle, eindrückliche lautmalerische Passagen und viel Arbeit für die Chorsänger hält das Oratorium "Israel in Ägypten" von Georg Friedrich Händel parat. "Wir singen den englischen Originaltext. Aber keine Sorge, die Programmhefte bieten die Übersetzung", sagte Domkantor Claus-Erhard Heinrich.

Das Konzert gestalten die Kantoreien Halberstadt und der Marktkirche Halle gemeinsam mit dem Neuen Leipziger Barockensemble. Als Solisten agieren Gesine Adler (Leipzig), Kathrin Hildebrandt (Braunschweig) und Robert Macfarlane (Leipzig/Melbourne). Das Konzert beginnt um 18 Uhr.

Werke von "starken Frauen"

Zur gleichen Uhrzeit, aber einen Tag später, erwartet die Klassikfans ein Programm, das die Musik der Romantik in ihrer Vielschichtigkeit lebendig werden lässt. Dabei stehen Werke von "starken Frauen" im Mittelpunkt.

Fanny Hensel-Mendelssohns Ouvertüre C-Dur für Orchester und ihre "Dramatische Szene für Sopran und Orchester Hero und Leander" kennzeichnen dabei die frühe Romantik. Emilie Mayers Faust-Ouvertüre entstand um 1880 und ist ein großangelegtes orchestrales Werk aus der Blütezeit der Romantik.

Den Ausklang der romantischen Kompositionsauffassung stellt das Werk "Faust und Helena - Lyrische Episode für Solisten und Orchester" von Lili Boulanger dar. Mit diesem Werk gelang der damals 20-jährigen Komponistin der Durchbruch, als sie mit dieser Arbeit den renommierten Rompreis gewann.

Bei diesem Stück wird als Solistin Regina Pätzer zu erleben sein, wie Musikdirektor Johannes Rieger berichtete. "Das Stück ist eigentlich zu hoch für einen Mezzosopran. Auch bei ,Hero und Leander` sind die Anforderungen an den Sopran groß. Diesen Part singt die wunderbare Runette Botha. Wir sind froh, mit Regina Pätzer eine weitere erstklassige Sängerin für unser Konzert gewonnen zu haben."

Karten für beide Konzerttage gibt es erstmals als Kombiticket, das den Besuch beider Aufführungen zum jeweils ermäßigten Preis ermöglicht. Karten gibt es in den Servicestellen der Volksstimme, der Theaterkasse und über die Biber-Ticket-Hotline (03 91) 59 99 700.