Zilly l Nach der erfolgreichen TÜV-Abnahme des Spaß- und Bewegungsparcours in Zilly tollten am Mittwoch die ersten Kinder der Tagesstätte "Märchenburg" über die Wiese. Selbst das neblig graue Wetter ließ sie vom Ausprobieren der einzelnen Geräte nicht abhalten.

Elf Elemente gehören zum Parcours: Schwebebarren, Balancierseil, Doppelbarren, Hängeseil, Balancierreifen, Affenleiter, Rutsche, Balancierpfosten, Kletterkette, Balancierbalken und Rutsche. Harald und Bernd Klutzny, Mitglieder des Sportvereins TSV Zilly, haben ehrenamtlich in vielen Stunden einen Großteil der Anlage aufgebaut, aber auch der jüngste Arbeitseinsatz von vielen freiwilligen Helfern trug wesentlich zur Fertigstellung bei.

Der Parcours soll zu einem Anziehungspunkt auch für junge Familien mit ihren Kindern werden, sagte Marc Heyer, Schatzmeister des Sportvereins und Initiator dieses Projektes. Der Standort gilt als ideal. In der Ortsmitte gelegen, gleich nebenan der Sportplatz des TSV und das Freibad. Fußballspiele könnten so familienfreundlich werden. Während die Herren dem Fußball frönen, können sich die Kinder auf dem Spaß- und Bewegungsparcours austoben, und den Frauen bleibt Gelegenheit zum Klönen.

Marc Heyer denkt deshalb schon an eine Erweiterung des Bewegungsparcours. Die jetzt entstandene Anlage ist für die Kleineren gedacht, durch die Erweiterung sollen auch Freizeit- und Sportangebote für die etwas höheren Altersgruppen von zwölf bis 18 Jahren geschaffen werden. Geplant ist der Fortgang der Arbeiten für 2012, berichtete Heyer. Nächstes Jahr erfolgt auch die offizielle Einweihung des Parcours mit allen Sponsoren im Rahmen eines Familienfestes des Sportvereins.