Calvörde (aro) l Groß war die Freude bei den Bewohnern und Gästen der Seniorenhilfe im Haus der Begegnung in Calvörde, als die Mädchen und Jungen der Integrativen Kindertagesstätte Calvörde ihr Weihnachtsprogramm präsentierten. Die Kinder berichteten von der Zeit der Heimlichkeiten und ließen für die älteren Herrschaften Schneeflöckchen tanzen. Mit ihren Liedern und Gedichten erweckten die Kinder bei den Senioren Erinnerungen an ihre Kindheit.

"Zu unseren Zeiten gab es nicht viele Geschenke, aber schön war es, wenn die ganze Familie um den Tannenbaum saß", erzählte Waltraud Gahr, die seit 2005 in der Seniorenwohnanlage lebt. "Ich fühle mich hier sehr wohl. Wir haben hier sehr nette Betreuerinnen. Meine Kinder sind in Etingen zu Hause. Das ist ja nicht weit von Calvörde entfernt", sagte Waltraud Gahr.

Zum ersten Mal waren Christa und Fritz Schönborn im Haus der Begegnung zu Gast. "Wir wohnen noch nicht lange in Calvörde und haben von dieser Weihnachtsfeier in der Volksstimme gelesen. Wir freuen uns, dass wir hier andere Menschen kennenlernen", erklärte das Ehepaar. Zu den Stammgästen in der Cafeteria gehört Eberhard Leberenz. "Ich wohne auch in diesem Haus. Es ist so etwas wie mein Gästezimmer", feixte der ältere Herr, der sich über die vielen Besucher in der Weihnachtszeit freute. Auch Calvördes Bürgermeister Volkmar Schliephake und sein Stellvertreter Wolfgang Lindner nutzten die Gelegenheit für einen Plausch in gemütlicher Runde.

Bilder