Haldensleben (mb) l Ein Lauf durch den verschneiten Winterwald wird es in diesem Jahr sicher nicht werden. Dennoch können sich alle, die das alte Jahr sportlich ausklingen lassen wollen, auf eine gut organisierte Veranstaltung am Silvestertag freuen.

Bereits zum 35. Mal wird der Silvesterkarpfenlauf am 31. Dezember Läufer und Wanderer ins Haldensleber Waldstadion ziehen. Die Jubiläumsausgabe dieser traditionellen volkssportlichen Veranstaltung wird - wie es seit Jahren Tradition ist - um 9 Uhr eröffnet.

Die Wanderer gehen um 9.10 Uhr auf eine etwa zweistündige Tour. Der Bummi-Lauf, zu dem wieder die Jüngsten antreten werden, startet um 9.45 Uhr. Die Kinder werden eine Strecke über 800 Meter bewältigen.

Nach einer gemeinsamen Erwärmung beginnt um 10 Uhr der eigentliche Karpfenlauf. Die Läuferinnen und Läufer können sich Strecken von drei oder sechs Kilometern vornehmen. Da wird die Kondition jedes einzelnen Läufers entscheiden. Gegen 11 Uhr - so besagen Erfahrungen aus den Vorjahren - werden die Läufer und Wanderer wieder am Ziel, das heißt im Waldstadion, eingetroffen sein. Dann wird es wie immer sehr spannend. Gestärkt mit Pfannkuchen und heißem Tee lauschen dann alle Läuferinnen und Läufer, Wanderinnen und Wanderer gespannt auf die gezogenen Zahlen. Gegen 11.15 Uhr werden nämlich die beliebten Silvesterkarpfen und andere Sachpreise verlost.

Anmeldungen sind übrigens bis 15 Minuten vor dem Start noch möglich. Auch Kurzentschlossene sind gern gesehen, denn die Veranstalter hoffen auf große Beteiligung zum Jubiläumslauf.

Die Laufgruppe Roland, der Haldensleber Sportclub, der Kreissportbund Börde und die Stadt Haldensleben organisieren diesen sportlichen Jahresausklang gemeinsam.