An der Havelberger Grundschule "Am Eichenwald" sind am Donnerstag zwei neue Schulmeister gekürt worden: im Zweifelderball.

Havelberg l Traditionell vor den Osterferien finden sich die Dritt- und die Viertklässer der Grundschule in der Sporthalle "Am Eichenwald" ein, um beim Zweifelderball im Rahmen eines Klassenturniers gegeneinander anzutreten und in jeder Klassenstufe das beste Team zu ermitteln. Da es an der Schule jeweils nur zwei dritte und zwei vierte Klassen gibt, spielte die Klasse 3a gegen die Klasse 3b um den Titel des Schulmeisters und die Klasse 4a gegen die Klasse 4b. Geleitet wurde der sportliche Wettstreit von Schulleiter und Sportlehrer Lothar Riemann. "Vor allem freue ich mich auch über die zahlreichen Zuschauer", sagte er. Denn die Resonanz der Eltern für das kleine Turnier war am Donnerstagnachmittag wieder außerordentlich groß.

Jedes der beiden Finalspiele dauerte 20 Minuten. Nach zehn Minuten wurden jeweils die Seiten gewechselt.

Es war eine Schulmeisterschaft, die ganz unter dem Motto "Wer nichts wagt, der nichts gewinnt" stand. Alle Mädchen und Jungen auf und neben dem Spielfeld gaben ihr Bestes, bemühten sich um Fang-, Ziel- und Treffsicherheit, spornten sich immer wieder gegenseitig an und waren vor allem mit einer Menge Spaß bei der Sache. In der Partie der beiden dritten Klassen hatte sich allerdings bereits nach wenigen Minuten abgezeichnet, dass die Klasse 3b hier das Rennen machen würde. Trotzdem gaben sich die Sportler aus der 3a erst beim Schlusspfiff von Lothar Riemann geschlagen.

"Richtig guten Sport", so urteilte der Fachlehrer, zeigten im Anschluss dann die beiden vierten Klassen. Beide Mannschaften gingen sofort ein hohes Tempo an und schenkten sich absolut nichts. Die 4b war nach 20 Minuten zwar ein verdienter Sieger, die 4a hätte sich aber auch ein paar Punkte mehr verdient gehabt.

Die Klassen 3b und 4b sind somit die Schulmeister 2013 im Zweifelderball. Die Klasse 3b gewann gegen die 3a mit 7:2 Punkten. Die Klasse 4b bezwang die 4a mit 10:4 Punkten und verteidigte damit ihren Titel aus dem Vorjahr, den sie da noch als Klasse 3b errungen hatte.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden von Lothar Riemann zunächst Klassen-Siegerurkunden überreicht. "Aber auch jede Spielerin und jeder Spieler wird noch eine Urkunde erhalten. Sowohl für Platz 1 als auch für die Vizemeisterschaft", versprach der Schulleiter. Für künftige Schulturniere, so kündigte er an, ist angedacht, auch noch die besten Einzelspieler auszuzeichnen.

Die Meisterschaft war Teil einer regelmäßig organisierten Reihe von sportlichen Höhepunkten, die die Grundschule "Am Eichenwald" für ihre Schüler ausrichtet.

Jeden Monat wird ein anderer Sportwettkampf zur Leistungsmessung angeboten. Am 25. April ist es der Halbstundenlauf.

Bilder