Wust. Das alljährliche Kinderfest in Wust stand am Sonnabend unter keinem guten Wetterstern. Doch trotz des Dauerregens ließen sich die Organisatoren nicht abschrecken und sorgten während des Nachmittags für Abwechslung und gute Laune bei den doch noch zahlreich erschienenen großen und kleinen Gästen in der Theaterbaracke am Sportplatz. Allen voran die Mitglieder der Wuster Laienspielgruppe, die das Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot" präsentierten. Im Vordergrund stand die Spielfreude, mit der die Darsteller das Motto "Gut siegt über Böse" für die Zuschauer auf die Bühne brachten. Gut eingestimmt und auch immer in das Geschehen einbezogen wurden die Kinder von Märchenerzählerin Marika Zarbock, die die Szenen überbrückte, wenn beispielsweise ein Umbau nötig war.

Im Anschluss an das Märchen gab es zunächst kleine Überraschungen für die Schulanfänger, die mit ihren Bildern die Wände der Theaterbaracke verschönert hatten, und anschließend den obligatorischen Kuscheltierregen, auf den viele Kinder schon ganz gespannt warteten.

Auch wenn sich das Wetter nach wie vor nicht von seiner besseren Seite zeigte, blieben die Gäste anschließend da, um bei Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Getränken Zeit miteinander zu verbringen. Einige der geplanten Spiele wurden ins Innere der Baracke verlegt, um so vor allem den jüngeren Kindern Zeitvertreib zu bieten.

Die Erzieherinnen der Kita und des Hortes danken allen Eltern und weiteren Helfern für ihre Unterstützung, so dass es für viele ein schöner Nachmittag geworden ist.

   

Bilder