Havelberg. "Wir bleiben auch im neuen Schuljahr eine äußerst sportliche Schule. Denn Bewegung ist das A und O für ein gesundes Kind." Lothar Riemann, Leiter der Havelberger Grundschule "Am Eichenwald" in Havelberg, hat bei der Planung des Schuljahres 2011/2012 wieder akribisch darauf Acht gegeben, dass seinen Grundschülern in sportlicher Hinsicht die Auswahl leicht fällt. Denn das Angebot ist groß, neben dem Schulsport vor allem in den Arbeitsgemeinschaften. "Allein acht Sport-Arbeitsgemeinschaften sind in Zusammenarbeit mit Sportvereinen in Havelberg am Laufen", berichtet er. Jeweils zwei davon werden vom SV 90 Havelberg in der Leichtathletik, vom FSV Havelberg (Jungen und Mädchen) im Fußball und vom Havelberger Wassersportverein (Judo und Kanu) betreut. Sehr gut angenommen worden ist in der Vergangenheit auch die Badminton-AG über den SV 90 Havelberg. Und die Ruderriege Havelberg bietet den Rudersport für die Grundschüler an. Des weiteren gibt es noch eine Kegelgruppe. Und für alle, die körperlich nicht ganz so fit sind, wird nachmittags zusätzlich Sportförderunterricht gegeben.

Aber auch anderweitig können sich die Mädchen und Jungen der Havelberger Grundschule in Arbeitsgemeinschaften bestens betätigen. "Zum Beispiel musikalisch. Dabei bieten die Mitarbeit im Schulchor, beim Akkordeon- und Harmonika-Unterricht der Musikschule Fröhlich oder beim Flötenunterricht der Kreismusikschule des Landkreises Stendal vielfältige Möglichkeiten", betont Lothar Riemann. Musikalisch geht es außerdem noch beim Poptanz zu. Eine Kunst-AG existiert ebenfalls.

Von sich Reden gemacht haben in der Vergangenheit auch die Mitglieder der Plattdeutsch-AG, zum Beispiel bei Vorlesewettbewerben oder Auftritten zu Veranstaltungen des Heimatvereins. Und die AG Kochen und Backen wird sich bald wieder der Weihnachtsbäckerei widmen.