Havelberg l Für die 50 kleinen und großen Bewohner des DRK- Wohnheimes Julianenhof ist es nicht einfach nur ein Heim, es ist ihr Zuhause. Darum sind auch die Betreuer ganz besonders bemüht, ihren Schützlingen Wärme und Geborgenheit zu vermitteln. Dabei sind sie auch auf Unterstützung angewiesen.

Gestern Nachmittag gab es eine solche Unterstützung. Bärbel Schultze überbrachte stellvertretend für die AOK-Geschäftsstelle der Domstadt eine Geldspende und jede Menge Plüschtiere für die kleinen Bewohner.

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle hatten beim Insel- und Hafenfest fleißig Spenden gesammelt. An einem Stand am Markt boten sie während der Feierlichkeiten selbstgebackene Waffeln an. Doch statt einen Obolus dafür einzufordern, stellten sie zwei Sparbüchsen in Form von Glücksschweinen auf und haben um kleine Spenden gebeten.

Diese beiden Glücksschweine wechselten nun den Besitzer. Gefüllt waren sie mit insgesamt 105 Euro. Gemeinsam mit der Kindergruppe nahm Heimleiterin Birgit Lemke die Spende mit großer Freude an. Für die Kinder waren allerdings die Plüschesel, Plüschschafe und die kleinen Plastikschweinchen viel interessanter. Die wurden von ihnen gleich geknuddelt und ins Herz geschlossen.

Von dem Geld werden neue Spielsachen für die Kleinen gekauft, teilte die Heimleiterin mit. Und die werden den Kindern sicher noch viele glückliche Stunden bereiten.