Sandau (dha) ● Wirtschaftlicher Totalschaden an einem Fiesta ist gestern Morgen bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 107 zwischen Wulkau und Sandau entstanden. Kurz vor der Ortslage Sandau war der Pkw gegen 8 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und landete auf dem Fahrradweg, wo er mit starken Beschädigungen im Frontbereich zum Stehen kam. Die 21-jährige Fahrerin aus Tangerhütte erlitt Verletzungen. Der Rettungsdienst aus Havelberg brachte sie in die KMG-Klinik der Domstadt, aus der sie nach kurzer Behandlungszeit wieder entlassen werden konnte.

Nach ihren Angaben hatte etwa 250 Meter vor der Stadt Sandau eine starke Windböe, von links kommend, ihren Ford erfasst, weshalb sie reagieren musste und in die gleiche Richtung gegenzulenken versuchte. Plötzlich ließ der Wind abrupt nach, woraufhin sie die Kontrolle über den
Wagen verlor.

Außer dem Rettungsdienst und der Polizei aus Havelberg wurde auch die Sandauer Feuerwehr alarmiert, um Öl, das aus dem Unfallfahrzeug ausgelaufen war, zu binden. Diese rückte mit zwei Einsatzfahrzeugen zum Unfallort aus.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten regelte die Polizei den Verkehr auf der B 107. An der Unfallstelle war dieser
vorübergehend nur einspurig möglich.

An den beiden Weihnachtsfeiertagen hatte sich in der Region
kein Verkehrsunfall ereignet.