Havelberg l Auch zum Jahreswechsel saßen zwischen den Feiertagen die Schachspieler des SV 90 Havelberg traditionell an den Brettern. Als letzter Höhepunkt des Jahres fand Ende Dezember das Jahresend-Blitz-Turnier im Vereinsheim statt. Auch wenn nur sieben Spieler den Kampf über zwölf Runden auf sich nahmen, es war ein bis zum Schluss spannendes Turnier, bei dem erst in der letzten Runde der Sieger feststand.Karsten Kasubek hieß am Ende der Gewinner mit 8,5 Punkten und verwies den Sieger des diesjährigen Sommerblitz-Turniers Michael Luksch (7,5 Punkte) auf den zweiten Platz. Auf den nächsten Plätzen folgten mit je 7 Punkten Klaus Dittmer und Thomas Holzhüter, Bernd Rump (6,0), Heiko Gielke (3,5) sowie Steffen Heinze (2,5).

Währenddessen neigt sich die Klubmeisterschaft langsam ihrem Ende entgegen. Wie bereits berichtet, musste Titelverteidiger Karsten Kasubek seine letzten noch offenen Partien unbedingt gewinnen, um mit dem Führenden Klaus Dittmer Schritt zu halten. Doch der Vorjahressieger bewies Nervenstärke und bezwang sowohl Steffen Heinze als auch Thomas Holzhüter. Nun muss wirklich die letzte Partie gegen Dittmer entscheiden, wer den Wanderpokal in Empfang nehmen darf.

Auch das neue Jahr startete mit einem Schach-Turnier. Thomas Holzhüter nahm als einziger Havelberger am letzten Wochenende in Hamburg an einem Vorrunden-Turnier der Deutschen Amateurmeisterschaften 2011/2012 teil. Am Ende platzierte er sich im Mittelfeld seiner Leistungsgruppe mit 2,5 Punkten aus 5 Partien.

Bemerkenswert dabei ist, dass Thomas Holzhüter mit bisher 16 Vorrunden-Teilnahmen der Rekordhalter im Verein ist. Dabei gelang ihm bereits zweimal der Einzug in die Endrunde. Im April des Jahres werden in Magdeburg bei einem weiteren Vorrunden- Turnier die nächsten Endrunden-Teilnehmer gesucht.