Nach knapp 360 Kilometern und insgesamt 113 Stunden Beinarbeit erreichte Radio-Brocken-Moderator Holger Tapper gestern Mittag das Ziel seiner Tretboot-Tour durch das Land Sachsen-Anhalt. In Havelberg empfingen den 40-Jährigen mehrere hundert Zuschauer unter tosendem Applaus, Jubelrufen und diversen La-Ola-Wellen an der Anlegestelle in der Uferstraße. "Ein Wahnsinn, so ein toller Empfang! Da sind die Strapazen der vergangenen zwei Wochen komplett vergessen", freute sich Holger Tapper nach der Einfahrt in Havelberg. Die letzten Meter bis zum Ziel fielen dem Abenteurer allerdings sichtlich schwer. Seine Beine waren wie aus Blei. Aus diesem Grund stieg kurzerhand Havelbergs Tourismus-Chef Detlef Tusk mit auf den Tapper-Maran. Dort ließen sich dann beide gemeinsam feiern.Foto: Dieter Haase