Zum alljährlichen Turnier zwischen den Feiertagen hat gestern die Sektion Tischtennis des TSV Kusey eingeladen. Die Ausrichter konnten sich über eine stattliche Zahl von Teilnehmern freuen.

Kusey l Sportler auf flinken Beinen mit ganz viel Ballgefühl konnten gestern Nachmittag in der Turnhalle am Lateiner Weg in Kusey beobachtet werden. Akteure der Tischtennis-Sparte des TSV Kusey trafen sich dort zu einem ebenso heiteren wie schweißtreibenden Jahresausklang. Dieser, so erklärte Co-Organisator Tobias Karger vorab, findet bereits seit den 1970er Jahren statt und gehört ebenso wie die Dorfmeisterschaft im Sommer zu den beliebten Veranstaltungen fernab des regulären Punktspielbetriebs. Dort ist der TSV mit vier Mannschaften von der Bezirksklasse bis zur 2. Kreisklasse vertreten.

"Ich freue mich, dass so viele erschienen sind", sagte Tobias Karger zur Eröffnung des Wettbewerbes. Mit strahlenden Augen ließ er den Blick in die Runde schweifen und zählte immerhin 15 Mitwirkende. "Das ist eine Top-Quote für uns", stellte er zufrieden fest.

Besonders begrüßte er den 61-jährigen Joachim Trittel sowie den 70-jährigen Günther Hermann. "Er hat jedes Mal mitgemacht und ist auch Rekordsieger", informierte Tobias Karger. Zugleich gab er die Losung für den Nachmittag aus: "Ich hoffe, ihr habt die Feiertage gut überstanden. Jetzt können wir die Braten wieder abtrainieren und ein bisschen Spaß miteinander haben."

Dafür bot sich im Folgenden reichlich Gelegenheit. Die Spieler wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und ermittelten in Partien mit drei Gewinnsätzen die Teilnehmer des Halbfinals. Dort setzte sich Michael Kottke mit 3:2 Sätzen gegen Ralf Oelze durch und Tobias Karger triumphierte mit 3:0 Sätzen gegen Joachim Trittel. Somit kam es zum Vorjahresfinale, Tobias Karger siegte erneut.

Anschließend blieb bei Speis und Trank noch Zeit und Gelegenheit für ein gemütliches Beisammensein.

Bilder