Die Mädchen und Jungen der Hamersleber Grundschule haben einen neuen Spielplatz. Eine Attraktion ist eine Gruppenschaukel, die die Kinder bei der offiziellen Eröffnung sofort belagert haben.

Neuwegersleben l Die Hamersleber Grundschule hat einen neuen Spielplatz. Nach vielen Monaten, in denen geplant und gebaut wurde, haben die Schüler diesen Spielplatz nun in Besitz genommen. Darauf hatten die Mädchen und Jungen schon lange gewartet. Endlich durften sie unter anderem die Gruppenschaukel auf ihre Belastbarkeit testen.

Wie Schulleiterin Diana Pomme betonte, ist diese Gruppenschaukel aber nicht das einzige neue Gerät auf dem Gelände. So lädt jetzt beispielsweise auch ein großer Sandkasten zum Toben und Spielen ein. Alles zusammen biete "tolle Möglichkeiten" einer aktiven Pausengestaltung sowie den Kindern Spiel-Spaß, die nach dem Unterricht nicht gleich nach Hause fahren können.

"Besonders stolz sind wir auf unser ,Grünes Klassenzimmer\'", betonte Diana Pomme. Denn im Zuge des neuen Spielplatzes entstand auch dieses Objekt nach den Wünschen der Schüler. "Hier findet künftig der Sachunterricht auf einer völlig neuen Ebene statt. Denn Tomatenpflanzen, Himbeersträucher und ein Aprikosenbäumchen sorgen sowohl für Naschwerk, als auch für einen Erlebnisunterricht unter freiem Himmel", so die Schulleiterin. Zum "Grünen Klassenzimmer" gehört zudem ein Teich mit Fischen, der unter dem Motto "Was lebt im Teich?" nicht nur beobachtet und untersucht, sondern von den Schülern auch gepflegt wird.

Wie Diana Pomme sagte, entstand durch den Abriss eines baufälligen Gebäudes im angrenzenden Garten des Schulgeländes genügend Freifläche, um ein solches Spielplatz-Projekt in Angriff nehmen zu können. Während sich Bürgermeisterin Eva Stroka um eine Abgrenzung zum angrenzenden Bachverlauf kümmerte, sorgte ein Unternehmen mit dem kostenfreien Ausschnitt der Bäume für Sicherheit auf dem Gelände. Weiterhin wurde der neue Platz im Auftrag der Gemeinde begehbar gemacht und mit Sand aufgefüllt. Die Finanzierung der neuen Schaukel wurde durch Spenden möglich, die im Rahmen schulischer Veranstaltungen gesammelt worden sind. Für die Errichtung des Sandkastens zeigte sich wiederum ein Elternteil verantwortlich.

"Wir sagen ein riesengroßes Dankeschön an alle", betonte Diana Pomme und gab zusammen mit der Verbandsgemeindebürgermeisterin Ines Becker, Bürgermeisterin Eva Stroka sowie Lehrern, Schülern und Eltern das neue Domizil frei. Für einen kulturellen Beitrag bei dieser feierlichen Spielplatz-Übergabe sorgten der Schulchor und eine Trompetengruppe.