Harbke (rsh) l Trotz gewisser, der ungemütlichen Wetterlage geschuldeter Schwierigkeiten konnte das Sommerfest in Harbke als Erfolg verbucht werden. Am Ende stand ein Gewinn von fast 700 Euro, der jetzt der Kindertagesstätte übergeben wurde.

Veranstaltet hatte das Fest zum Kindertag der örtliche Edeka-Markt, und eigentlich sollte das sommerliche Spaßprogramm - das Team um das geschäftsführende Ehepaar Sturzbecher hatte allerhand Unterhaltungsangebote vorbereitet - auch auf dem dortigen Gelände stattfinden. "Nur auf das schlechte Wetter hatten wir leider keinen Einfluss und mussten umplanen", so Karin Sturzbecher. Die Wohnungsgenossenschaft "Neue Heimat" stellte also das Kulturhaus zur Verfügung, man verlegte das Fest kurzerhand nach drinnen in den großen Saal. Die Harbker Vereine beteiligten sich nach Kräften - beim Bogenschießen, Magnetangeln, Glücksrad oder Schminken kamen Spieß und Spaß nicht zu kurz.

Bei der Tombola von Familie Sturzbecher waren alle Preise im Nu vergeben, und auch der Kita-Trägerverein "Klein und Groß" hatte an seinem Kuchenbasar alle Hände voll zu tun. Er war es nun auch, der sich über die Spende aus dem Festerlös freuen durfte. Karin Sturzbecher beim Besuch im Kindergarten: "Jedes Jahr wird damit ein anderer Verein unterstützt. Diesmal haben wir uns in Absprache mit dem Bürgermeister für den Kita-Verein entschieden. Satte 690 Euro konnten erwirtschaftet werden." Bei den "Harbker Strolchen" war die Freude natürlich groß. Leiterin Ingrid Schönhagen zur Verwendung des Geldes: "Vor allem die Kinder können es kaum erwarten, bis der schon langgehegte Wunsch nach einer Kugelbahn in Erfüllung geht."