Auch für Kinder und Jugendliche hat die Kreisvolkshochschule Börde einiges zu bieten. Und es soll noch mehr werden. Das Volkshochschulteam sucht weitere Dozenten und geht Anfragen nach Kursen nach.

LandkreisBörde l Kinder und Jugendliche sind für das Team der Kreisvolkshochschule eine Altersgruppe, auf die es sich zunehmend einstellt. Mit dem neuen Programm wird das noch deutlicher, denn jetzt gibt es eine eigene Rubrik "Junge Volkshochschule", unter der Eltern alle Angebote auf einen Blick haben, egal ob im Programmheft oder im Internet. Kinder-Uni ist dieser Programmbereich außerdem überschrieben und auch wie eine Uni nach Instituten unterteilt, erläutert Saskia Leberecht, Programmbereichsleiterin Fremdsprachen, Gesellschaft und Politik, in deren Bereich die junge Kreisvolkshochschule fällt.

"Wir sind immer auf der Suche nach neuen Kursmöglichkeiten, das heißt, wir suchen ständig Dozenten", sagt Saskia Leberecht. "Wer sich mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen einbringen will, der ist willkommen". Einige Kurse sind bereits nach Nachfragen und Ideen von Eltern und Jugendlichen ins Programmheft gekommen. Saskia Leberecht ermuntert Eltern und junge Leute, auch künftig ihre Fragen einzubringen.

Sport nimmt bei den Kursen den größten Raum ein. Dazu gehören Kindertanz wie auch Ballett für Anfänger und Fortgeschrittene. Diese Kurse sind nicht neu, die Tanzpä-dagogin und Choreografin Galina Peters betreut schon seit einigen Jahren interessierte Kinder. Neu hingegen ist Hip-Hop-Dance für Jugendliche ab 12 Jahren. Caroline Haase, die diesen Kurs in Wolmirstedt leitet, hat schon bei "The Dome" und Stefan Raab getanzt. Neu ist auch ein spezielles Zumba-Programm für Mädchen und Jungen von acht bis zu zwölf Jahren, das in der Aula der Sekundarschule Erxleben läuft. Und erstmals gibt es auch - auf Elternwunsch - Yoga für Kinder, und zwar in Oschersleben. Die Reitkurse in Haldensleben, die weiter dazugehören, sind als Ferienveranstaltungen geplant.

"So macht Rechnen Spaß", versichert Uwe Küchenhoff, der Mathe mit Excel in Haldensleben und Wolmirstedt empfiehlt. Die Beschäftigung mit Tieren an und in heimischen Gewässern steht in den Herbstferien in Haldensleben im Plan.

Englisch für Vier- bis Sechsjährige gibt es an der Volkshochschule in Oschersleben. Wer sich auf das Abenteuer Kunst einlassen möchte, hat dazu in Haldensleben Gelegenheit. Hier gibt es auch einen Kurs "Malen für Kinder" und "Mit Nadel und Faden". Welches Kind lernt heute noch, einen Knopf anzunähen oder eine offene Naht zu schließen? In der Kreisvolkshochschule ist das und manches mehr in den Herbstferien möglich. In Wanzleben wird sogar ein Kurs für Make-up und Frisur für junge Mädchen angeboten.

Das alles ist ein Anfang. Die "Junge Volkshochschule" ist ausbaufähig. Für die Sommerferien im nächsten Jahr sind gerade Planungen angelaufen. "Dazu können wir noch nicht viel sagen, wir stehen noch ganz am Anfang", versichert Saskia Leberecht. Es gibt ein zentrales Programm für einen "Talent-Campus", das bundesweit gefördert wird, erläutert Sylvia Grunwald, die Leiterin der Kreisvolkshochschule. Die genauen Modalitäten stehen jedoch noch nicht, ebenso muss die Schule noch nach Partnern suchen. Ins Auge gefasst wird ein mehrtätiges Angebot, das kostenfrei sein wird, und zu einem Teil mit einem Zertifikat abschließen soll, also einem Nachweis darüber, dass die Mädchen und Jungen etwas gelernt haben. Im anderen Teil soll es um künstlerische kreative Beschäftigung gehen. Klar sei nur, dass es Spaß machen soll, meint Saskia Leberecht.

Die Programmbereichsleiterin berät gern und nimmt auch Anfragen an unter der Telefonnummer (03904) 6685302.