Oschersleben (mmt) l Gut gefüllt war am Freitag der Saal des Katholischen Vereinshauses in Oschersleben. Schüler, Lehrer und Erzieher der St. Martin Grundschule Oschersleben hatten zum zehnten Geburtstag ihrer Schule geladen. Etwa 300 Eltern, ehemalige Schüler, ehemalige Lehrer und Erzieher besuchten die Jubiläumsveranstaltung.

Bevor es zum regen Gedankenaustausch über die gemeinsame Vergangenheit an ihrer Grundschule kam, begrüßte Schulleiterin Claudia Beckurs die Anwesenden und erinnerte noch einmal an die Anfangstage der St. Martin Schule im August 2003. Engagierte Eltern machten damals die Schule mit den beiden Lehrerinnen der erste Stunde Claudia Beckurs und Christa Kramer mit Unterstützung der Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg zu einem bis heute erfolgreichen Projekt. Stiftungsdirektor der Edith-Stein-Schulstiftung Thomas Quecke ließ es sich nicht nehmen, einige Grußworte an die Gäste zu richten und mit einem kleinen Baum in Anlehnung an das Leitwort "Mit Wurzeln und Flügeln - Leben lernen" zu gratulieren.

Die Vorsitzende des Fördervereins der St. Martin Grundschule Kirstin Gröber hatte mit ihren Vorstandsmitstreitern Steffi Wernecke, Yvonne Horitzky, Katrin Breitenstein und Kay-Uwe Pötsch eine ganz besondere Überraschung für die Schüler, Lehrer und Erzieher. Sie übergaben im Namen des Fördervereins der Schule eine Videokamera und ein E-Piano. Mit dem Instrument stellten zwei Schüler gleich ihr Können unter Beweis. Außerdem wurde die Feierstunde von der Big Band der Musikschule "Kurt Masur" Oschersleben umrahmt. Nach dem offiziellen Teil schwärmten die Kinder der aktuellen und ehemaligen Jahrgänge im katholischen Vereinshaus aus und nahmen Spielgeräte und Bolzplatz auf ihrem Schulhof in Besitz, während Eltern und Erzieher über alten Bilder die Vergangenheit Revue passieren ließen.

Bilder