Die Gröninger Schützen haben mit Nachtschießen, Weihnachtspokal und der Weihnachtsfeier einen gelungenen Abschluss für 2011 hingelegt.

Gröningen l Die Gröninger Schützen können auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, das mit zahlreichen Veranstaltungen einen krönenden Abschluss fand.

Den Anfang machte der weihnachtliche Veranstaltungsreigen mit dem Nachtschießen der Gröninger und Halberstädter Vorderladerschützen am 3. Dezember. Zwischen 17 und 20 Uhr wurde am Gröninger Schießstand auf beleuchtete Scheiben gezielt. Geschossen wurden fünf Schuss liegend frei und fünf Schuss stehend frei. 13 Schützen nahmen an dem Wettkampf teil. Den ersten Platz belegte Peter Schmidt (GSV), auf dem zweiten landete Uwe Günther (SV HBS), und den Dritten machte Frank Kranich (GSV).

Am 10. Dezember lieferten sich sechs Nachwuchsschützen einen Wettkampf um den Weihnachtspokal. Es wurden in zwei Sätzen Minipfeile aus fünf Metern Entfernung gepustet. Siegerin wurde Katharina Schmidt. Den zweiten und dritten Platz belegten Brendan Dattko und Jeremy Dattko.

Auch die Weihnachtsfeier am 17. Dezember im Schützenhaus stieß auf reichlich Lob und Anerkennung bei allen Beteiligten. "Viele Mitglieder waren mit ihren Kindern gekommen, denn der Weihnachtsmann und sein Weihnachtsengel hatten sich wieder rechtzeitig angemeldet", teilte Klaus-Peter Bartschte mit. Nach der Eröffnung durch den ersten Vorsitzenden Siegfried Bartschte wurden die Pusterohrschützen nach ihrem Weihnachtspokalschießen ausgezeichnet. Dem gewohnt zünftig-leckeren Weihnachtsessen folgte dann der offizielle Teil. Der Weihnachtsmann, ein verkleideter Mathias Link, und sein treuer Weihnachtsengel, Michael Berk, kamen in den großen Feierraum. Für alle Kinder gab es kleine Geschenkbeutel, und so manches Kind sagte ein Gedicht auf oder sang ein Weihnachtslied.

Die Damen bekamen vom Weihnachtsmann kleine Geschenke anhand von Losnummern, die sie vor Beginn der Veranstaltung ziehen konnten. Und die beiden fleißigsten Leister von Arbeitsstunden, Siegfried und Klaus-Peter Bartschte, wurden vom Weihnachtsengel mit einem T-Shirt als "Helden der Arbeit" ausgezeichnet. "Ein geht Dank an alle Organisatoren und Mitwirkenden", so Klaus-Peter Bartschte.

Kurz darauf folgte das Weihnachtsschießen am 21. Dezember auf dem Gröninger Schießstand. 22 Schützen aus drei Vereinen nahmen an dem Wettkampf teil. Als Hauptpreis winkte eine Weihnachtsgans, über die sich Bärbel Rahmel vom SV Kroppenstedt freuen durfte.