Die Zahl der Verkehrsunfälle sank von 1311 (2010) auf 1260 (2011).

Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden stieg von 122 (2010) auf 158 (2011).

Im Vergleich zum Jahr 2010 stieg die Zahl der Getöteten von 0 auf 3, die der Schwerverletzten von 26 auf 47 und die der Leichtverletzten von 136 auf 163. Hauptunfallursachen waren 2011 erneut Wild, falsches Wenden und Rückwärtsfahren sowie zu hohe Geschwindigkeit.