Hindenburg/Giesenslage (rfr) l Die mobile Jugendarbeit unter der Regie der Jugendwerkstatt Hindenburg ist auch und besonders in den Ferien aktiv.

So unternahmen die Ferienkinder aus dem Raum Osterburg und Stendal, die von der Einrichtung in diesen Tagen betreut werden, kürzlich eine Fahrradtour in zwei Gruppen. Die eine startete in Hindenburg mit Betreuerin Sabine Bosch, die andere in Werben mit der Jugendclubleiterin Birgit Wartmann. Beide Radlertruppen trafen sich in Giesenslage in der kleinen Imkerei von Simone Blank.

Dort konnten die Mädchen und Jungen erforschen, wo der Bienenhonig herkommt und wie man den süßen Brei mit einer Schleuder aus den Waben in die Gläser bekommt, von denen jeder Teilnehmer der Fahrt ein kleines Exemplar zur Verkostung mitnehmen durfte. Da es an dem Tag regnete, musste das Vorhaben, Kerzen aus dem Wabenmaterial zu fertigen, ausfallen. Aufgeschoben ist allerdings nicht aufgehoben. Das Anfertigen von Kerzen aus Bienenwachs wird am Montag, 16. September, im Werbener Jugenclub nachgeholt. Die Kinder sind ab 15 Uhr willkommen. Dann will auch die Imkerin vor Ort sein und fachlichen Beistand leisten.