Osterburg (rfr) l Der Urlaub ist vorbei und für den Förderverein der Osterburger Buchholzorgel beginnt eine neue Saison. Die nächste Etappe der Benefizveranstaltungen zu Gunsten des Kircheninstrumentes läutet am kommenden Sonnabend ein Konzert für Violine und Orgel ein, das um 17Uhr in der Nikolai-Kirche beginnt und bei dem die Orgelförderer auf große Resonanz hoffen.

Marjana Winkler, 1976 in Bautzen geboren, spielt seit ihrem 6. Lebensjahr Violine und entschied sich schon früh für den Beruf des Musikers. Nach ihrem Studium ist sie seit 2000 im Orchester der Staatsoperette Dresden engagiert. Daneben ist sie Mitglied des Dresdner Kammerorchesters "Sinfonietta", mit dem sie in ganz Sachsen kirchenmusikalisch tätig ist. Gern befasst sie sich mit Kammermusik. Sie liebt aber auch sorbische Melodien.

Stefan Kießling reist als Konzertorganist durch Deutschland und Europa, arbeitet als Assistenzorganist an der Leipziger Thomaskirche und ist außerdem seit 1999 Organist an der Klosterkirche Cottbus. Zu seinen vielfältigen Aktivitäten gehörte aber auch die Unterrichtstätigkeit am Konservatorium Cottbus ebenso wie Rundfunkaufnahmen und die Arbeit als Wettbewerbsjuror. Sein musikalischer Weg über mehrere Stationen mit Ausbildung in Klavier und Cembalo führte ihn unter anderem 2000 nach Leipzig zum Orgelstudium.

Auf dem Programm des gemeinsamen Konzertes am Sonnabend stehen:

Arvo Pärt (geb. 1935) Fratres,

Dario Castello (um 1600-1658) Sonata seconda,

Johann Mattheson (1681-1764)

Sonate A-Dur Adagio - Allegro - Grave - Giga,

Johann Sebastian Bach (1685-1750) aus Partita E-Dur, BWV 1006: Preludio,

Felix Mendelssohn Bartholy (1809-1847) Sonate Nr. 3 A-Dur, op. 65/3 Con moto maestoso - Andante tranquillo,

Fritz Kreisler (1875-1962) Præludium und Allegro im Stile von Gaëtano Pugnani.

Bilder