Wolterslage (fsc) l Es war nun schon die fünfte Auflage der Stallweihnacht auf Menners Hof in Wolterslage. Wie in den Jahren bisher üblich, waren einige leere Boxen im Pferdestall mit Sitzmöglichkeiten zum Aufenthalt hergerichtet worden; es gab Bratwurst Kaffee, Stollen, Baumkuchen und Waffeln für das leibliche Wohl. Auch an Glühwein und Kinderpunsch hatten Friederike und Winfried Menner gedacht. Bestaunt werden konnte wieder die Krippe mit dem Christkindlein und den anderen dazu gehörenden Figuren, die hinlänglich bekannt sein dürften.

"Die Krippe ist uns, wie jedes Jahr für die Stallweihnacht, von Frau Maurer aus Osterburg zur Verfügung gestellt worden", berichtete Friederike Menner. "Die Geschäftsfrau ist eine geborene Bahlke und stammt aus dem benachbarten Blankensee. Auf diese Weise will sie sich in unsere Stallweihnacht mit einbringen."

Zum ersten Mal bei diesem Ereignis dabei ist der Kultur- und Sportverein Altgemeinde Königsmark, der im Februar dieses Jahres gegründet worden war. Mehrere Mitglieder sorgten in einem der Holzhäuschen mit Tombola und vielen Luftballons für Unterhaltung der großen und kleinen Besucher. An den gasgefüllten Ballons konnten kleine Kärtchen mit Adressen befestigt werden. "Vielleicht bekommt dieser oder jener vom Finder auch eine Antwort", meinte die Hofchefin. Für musikalische Umrahmung in Wolterslage sorgten die Nicolaibläser aus Osterburg

Bilder