Traditionsgemäß zwischen Weihnachten und Silvester hält der Seehäuser Carnevals Club (SCC) seine Jahreshauptversammlung ab. Dazu trafen sich die Narren am Mittwoch in der "Pittchenbar". Präsident Holger Rupp zog eine positive Bilanz des zurückliegenden Jahres und blickte auf die geplanten Aktivitäten 2012.

Seehausen l Im Anschluss an die Begrüßung der Mitglieder durch den Präsidenten wurde - ebenfalls schon fast traditionsgemäß - Jürgen Ulrich zum Versammlungsleiter gewählt - einstimmig. "Das hat mich völlig unvorbereitet getroffen", scherzte das Ministerratsmitglied und erteilte Holger Rupp das Wort für den Rechenschaftsbericht. Auch 2011 seien wieder zahlreiche Sitzungen des Ministerrats durchgeführt worden. Einen Schwerpunkt habe dabei die Vorbereitung der karnevalistischen Veranstaltungen gebildet. Die großen Höhepunkte seien der Frühjahrskarneval am 26. Februar in der Wischelandhalle und natürlich der Tulpensonntagsumzug am 6. März gewesen - und nicht zu vergessen der Karneval am 19. Februar in Lichterfelde. "Unser Gaststpiel in der Lichterfelder Sporthalle war eine Premiere. Es gab sehr viele positive Resonanzen. Der Termin für die zweite Auflage steht bereits", so Rupp.

Aber auch die Vorbereitung und Organisation von geselligen Höhepunkten habe zur Vorstandsarbeit gehört. Beispielsweise die traditionelle interne Rosenmontagsfeier, bei der die Beteiligung allerdings noch etwas höher hätte sein können. Rundum gelungen war die Jahresabschlussparty am 3. September in der Gaststätte der Agrargenossenschaft Lückstedt. Der Auftakt für die neue Saison sei für den SCC ebenfalls sehr gut gelaufen. Dazu gehörten die Übernahme des Schlüssels im Rathaus und die Herbstsitzung am 19. November. In diesem Zusammenhang lobte Rupp die perfekte Organisation des Auf- und Abbaus und die Dekoration in der Wischelandhalle.

Heiße Phase der Session 2011/2012 beginnt im Februar

Der Präsident gab auch einen Überblick über die im neuen Jahr anstehenden Termine. Los geht es mit dem Auftritt beim Weihnachtsbaumverbrennen am 21. Januar auf dem Gelände der Seehäuser Feuerwehr. In die heiße Phase der Session 2011/2012 startet der SCC am 4. Februar im "La Palma" Vielbaum zum Seniorenkarneval. Eine Woche später, am 11. Februar, folgt die große Festsitzung in der Wischelandhalle. Am 17. Februar findet die Weiberfastnacht auf Barsberge statt und einen Tag später beteiligen sich die Närrinnen und Narren am Umzug der Osterburger Karnevalisten, um wiederum am Folgetag (19. Februar) selbst den Tulpensonntagsumzug durch Seehausen zu veranstalten. Rupp: "Nach unserer Rosenmontagsfeier am 20. Februar in der Pittchenbar neigt sich die Session bereits dem Ende entgegen. Am Aschermittwoch, 22. Februar, ist der Schlüssel leider wieder zurück zu geben. Aber einige Tage später gibt es noch einen Höhepunkt: am 25. Februar steht Karneval in Lichterfelde auf dem Programm."

Eine Daueraufgabe des SCC ist die Betreuung und Pflege des Fundus. "2011 sind wir damit ein großes Stück voran gekommen. Das ist vor allem dem Engagement von Helga Brückner zu verdanken, die von Margit Hildebrandt tatkräftig unterstützt wird. Ein großes Dankeschön dafür", so der Präsident unter dem Beifall der Karnevalisten.

"Zusammenfassend kann ich auf ein gutes und erfolgreiches Jahr 2011 zurückblicken. Dem SCC geht es gut. Die Zahl der Vereinsmitglieder ist konstant - mit steigender Tendenz. Alle Vereinsmitglieder engagieren sich, wenn es darum geht, ein neues Programm oder den Tulpensonntagsumzug auf die Beine zu stellen. Wir mussten bisher auch noch keine Karnevalsveranstaltung wegen mangelnder Zuschauerresonanz absagen. Dafür wollen wir unserem Publikum, das uns alljährlich die Treue hält, danken. Außerdem möchte ich mich ausdrücklich bei allen Vereinsmitgliedern bedanken, die sich 2011 aktiv an der Gestaltung unseres Vereinslebens beteiligt haben. Ich wünsche Euch allen, auch im Namen des Ministerrats, ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr", schloss der Vorsitzende seine Ausführungen ab.

Positiv auch der anschließende Finanzbericht von Katrin Schulze. Sie rief jedoch zu weiterer Sparsamkeit auf, denn 2014 feiert der SCC sein 60-jähriges Bestehen, wo auf den Verein deutlich höhere Ausgaben zukommen.

Bilder