Arendsee (hrä) l Seit gestern steht es fest: Das traditionelle Arendseer Horningfest, geplant am 11./12. Mai, fällt aus. Darüber informierte Marktchef Heiko Seifert nach einem Gespräch mit Bürgermeister Norman Klebe und Verwaltungsmitarbeitern gestern Vormittag im Rathaus über mögliche Sonderkonditionen.

Die Stadt Arendsee könne nicht von ihren satzungsgemäßen Standgebühren abweichen, sei das Fazit. "Und ich kann mir keine weitere Veranstaltung mit roten Zahlen leisten", erklärte Seifert. Denn nur Aktionen ohne Kultur, für die er keine horrenden Gema-Gebühren zahlen müsse, könnten sich rechnen. Und auch seine Händler müssten auf ihre Kosten kommen. Wenn aber bei ihnen die Ausgaben die Einnahmen überstiegen, gehe ihr Interesse an einer Marktbeteiligung in Arendsee gen null. Die Folge: Absagen.

Nicht gestrichen ist jedoch der Fisch- und Flohmarkt am 1. Mai an der Tank- und Raststätte Zum Seeadler an der B 190. Und auch für den Flohmarkt am zweiten Pfingstfeiertag am 19. Mai steht Heiko Seifert schon in den Startlöchern. Dann können die Besucher der Bockwindmühle nach einer Führung von Klaus Lühe noch eine Runde zwischen den Marktständen drehen und nach Schnäppchen schauen.