Schönebeck (fm) Eine ambitionierte Aktion findet am 6. Mai in Schönebeck ihre Fortsetzung. In der Elbstraße, am Markt und in der Bahnhofstraße sollen weitere Stolpersteine verlegt werden. Anliegen ist es, an die Schicksale jüdischer Mitbürger zu erinnern, die Opfer der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft geworden sind. Der Verein Zedakah e.V. bereitet die Verlegung vor.