Wo es lang geht auf dem Weg in die Selbständigkeit, zeigen die drei regionalen ego-Piloten des Salzlandkreises. 1261 Existenzgründerinnen und -gründer begleiteten sie bislang. Am Donnerstag nächster Woche können Existenzgründer in spé Hilfe und Tipps von Hartmut Richter (Aschersleben-Staßfurt), Thomas Kuczora (Schönebeck) und Dr. Holger Naumann (Bernburg) auf einer Existenzgründungsbörse in Aschersleben erfahren.

Staßfurt. Es ist bereits die 9. Existenzgründungsbörse des Salzlandkreises, die erstmals in Aschersleben im Bestehornhaus (Hecknerstraße 8) stattfindet, und bei der unter anderem erfolgreiche Existenzgründer Interessierten von ihren Erfahrungen berichten wollen. Unter ihnen ein Landschaftsgestalter aus Ranies, eine mobile Masseurin aus Hecklingen, eine Gebärdensprachen-Dolmetscherin aus Neundorf, zwei Arbeitsvermittler aus Schönebeck. Auch ein Fakir- und Feuershow-Veranstalter aus Schadeleben und ein Ton- und Veranstaltungstechnikhandel aus Aschersleben/Ilberstedt werden sich präsentieren. Dazu die Genussschule Schokoladenzauber aus Aschersleben und eine Bildnäherei aus Güsten.

Insgesamt 28 Aussteller haben bislang für den 4. November, 10 bis 17 Uhr, ihre Teilnahme zugesagt. Zu ihnen gehören auch Vertreter von gewerblichen Kammern, vom Finanzamt und von Versicherungsträgern. Die Existenz- gründungsbörse versteht sich dabei sowohl als Informationsangebot für Gründungsinteressierte, wie auch als eine Präsentation des Gründungs- geschehens im Salzlandkreis.

Nach Einrichtung des ego-Piloten-Netzwerkes in Sachsen-Anhalt im Jahr 2004 – ego steht für Existenzgründer-Offensive – erfolgte die Organisation durch den regionalen ego-Piloten. Von Beginn an arbeiteten dabei die ego-Piloten von Bernburg, Schönebeck und Aschersleben-Staßfurt sehr eng zusammen, zogen lange vor der Bildung des Salzlandkreises an einem Strang.

Nach Gründung des Salzlandkreises entstand die Idee, die einstmals Bernburger Veranstaltung zu einer überregionalen Existenzgründungsbörse für den gesamten Landkreis zu entwickeln. Diese Entscheidung führte auch dazu, den Durchführungsort jährlich zu wechseln.

Wie die Veranstalter bei einem Pressegespräch in Staßfurt weiter informierten, begleiteten sie bisher im Gebiet des heutigen Salzlandkreises 1261 Gründerinnen und Gründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Unter diesen sind 516 Frauen und 143 Jugendliche. Durch diese Existenzgründungen konnten 157 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden.

Seit 2004 stehen Dr. Holger Naumann in Bernburg, Thomas Kuczora in Schönebeck und seit 2005 Hartmut Richter in Staßfurt Gründungsinteressierten mit Rat und Tat zur Seite. Im Rahmen der Erstberatung geben sie Hilfe zur Selbsthilfe bei der Erstellung des Unternehmenskonzeptes und bei der Finanzierungsplanung, helfen dabei, die richtigen Ansprechpartner für Genehmigungen, Stellungnahmen oder weiterführende Beratung zu finden und stellen Kontakte zu anderen Netzwerkpartnern her, die Gründungsvorhaben und junge Unternehmen unterstützen. Das Projekt läuft seit 2008 in Trägerschaft der Investitionsbank Sachsen-Anhalt und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), des Landes Sachsen-Anhalt und der kommunalen Partner finanziert.

Die drei ego-Piloten stehen natürlich auch während der 9. Existenzgründungsbörse des Salzlandkreises interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen zur Verfügung.