Der Geschäftsführer der Erdgas Mittelsachsen GmbH (EMS) Jens Brenner und der Schulleiter der Sekundarschule "Johann Gottfried Herder" aus Calbe, Norbert Volkland, vereinbarten gestern eine Kooperationsvereinbarung. Sie sieht eine Zusammenarbeit auf unbestimmte zeit vor.

Schönebeck/Calbe. "Wir arbeiten schon seit vielen Jahren sehr gut mit der Herderschule zusammen und freuen uns, dies nun mit einer vertraglichen Basis zu untermauern und gleichzeitig unsere Verantwortung für die Region zu dokumentieren", formulierte es Jens Brenner. Er unterschrieb gestern gemeinsam mit Schulleiter Norbert Volkland die Verträge. Aufmerksame Beobachter waren Landrat Ulrich Gerstner (SPD) und Jana Denke von der Arbeitsgemeinschaft Schule Wirtschaft. "In Sachsen-Anhalt gab es im Jahr 2007 noch sieben solcher Zusammenarbeiten, in diesem Jahr zählen wir beriets 16 Arbeitskreise", so Jana Denke.

"Die Vertragsunterzeichnung ist heute in der Tat ein symbolischer Akt. Wir erhoffen uns davon jedoch eine Signalwirkung, dass weitere Partnerschaften entstehen und viele unseren guten Erfahrungen folgen", hofft Norbert Volkland von der Herderschule.

Wie sieht diese erfolgreiche Kooperation aus? Mitarbeiter der EMS bieten in der Herderschule regelmäßig für die 9. Klassen Bewerbertrainings an – Bewerbungsschreiben werden analysiert, Auswahltests und Vorstellungsgespräche simuliert. Darüber hinaus ist das Unternehmen auf der Berufsfindungsmesse mit einem eigenen Stand präsent. "Weiterhin unterstützen wir Projekte der Schule, wie beispielsweise ,Jugend forscht’, an dem Herderschüler sehr erfolgreich teilgenommen haben", verriet der EMS-Geschäftsführer. Andererseits beteiligen sich Schüler an EMS-Veranstaltungen, so zum Beispiel jüngst beim Tag der Energie. "Besonders freut uns zudem, dass mit Jessica Ernst eine ehemalige Schülerin von uns hier im Unternehmen einen Ausbildungsplatz gefunden hat", sagte Norbert Volkland.

Damit Schule und Wirtschaft künftig noch enger zusammenrücken und mehr von ihren Wünschen und Bedürfnissen wissen, engagieren sich sowohl die EMS als auch die Herderschule von Beginn an im regionalen Arbeitskreis SchuleWirtschaft. Schulleiter Volkland und EMS-Sprecher Frank Sieweck gehören dort sogar dem Vorstand an. Landrat Ulrich Gerstner brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass diesem Beispiel weitere Unternehmen und Schulen folgen mögen: "Davon können wir am Ende alle profitieren."